Günstigere Batterien: Elon Musk kündigt Tesla für 21.000 Euro an

„Wir sind zuversichtlich, dass wir ein sehr, sehr überzeugendes Elektroauto für 25.000 Dollar bauen können“, sagte Elon Musk auf dem „Battery Day“ in Kalifornien. Ermöglicht werden soll der günstige Preis durch eine Kostensenkung in der Batterieherstellung.


Photo by Afif Kusuma on Unsplash

25.000 US-Dollar – das wären etwa 21.000 Euro und rund 8.500 Euro weniger als das derzeit günstigste Modell des Autoherstellers. Erreichen lässt sich der Preis über die Batterie. Elon Musk zufolge ermöglichen es eine Reihe an Neuerungen, die Kosten für die Produktion pro Kilowattstunden um etwas mehr als die Hälfte zu senken. „Es ist absolut entscheidend, dass wir Autos produzieren, welche die Menschen sich leisten können“, äußerte sich der Tesla-Chef. Mehr als 270.000 Zuschauer verfolgten die Ankündigung live vor den Bildschirmen.

Die neuen Batterien sollen nicht nur deutlich leistungsstärker und ausdauernder werden, sondern auch praktisch ohne Kobalt auskommen können. Eine schnelle Preissenkung ist aber nicht zu erwarten. Die Umstellung der Fertigung werde noch etwa drei Jahre dauern.

Trotz der eigentlich positiven Ankündigung, zeigten sich die Anleger enttäuscht. Im Nachgang rutschte die Tesla-Aktie an der Börse um 5,6 Prozent ab. Elon Musk hatte im Vorfeld sehr hohe Erwartungen geschürt und weitreichende Innovationen angekündigt. Die Aussicht auf günstigere Batterien scheinen dem nicht gerecht werden zu können.

Via: cnet

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments