Günstige Gaming Controller: Das sind die besten Alternativen

Je nachdem welches Game gerade läuft, wechselt man auch als PC-Spieler ganz gerne mal auf einen Controller. Maus und Tastatur haben zwar vor allem bei Shootern einen beachtlichen Vorteil, eignen sich aber nicht für jedes Genre optimal. Wenn man sich abends mal auf die Couch haut, den PC an den Fernseher koppelt und eine gemütliche Runde Forza spielen möchte, fährt man mit einem Controller deutlich besser. Sowohl Playstation- als auch Xbox Controller lassen sich in der Regel ohne große Probleme auch am PC anschließen. Wenn man aber nicht sowieso schon eine der beiden Konsolen zu Hause stehen hat, sind die aktuellen Controller leider nicht ganz so erschwinglich. Deswegen gibt es heute für euch ein paar günstige Alternativen.


Logitech F310 Gamepad

 

Foto: Logitech

 

Die beiden analogen Joysticks liegen, wie auch beim Playstation-Controller, auf einer Höhe. Die vier Hauptbuttons ähneln durch Farbauswahl und Bezeichnung hingegen eher dem Xbox-Controller. Äußerlich im ersten Augenblick also eine interessante Mischung. Das Kabel hat eine Länge von 1,80 Metern. Alle Tasten sind über die Logitech Profiler-Software individuell programmierbar. Ein extra Sport Modus soll die Performance schließlich abrunden.

Preis: 27,99 Euro bei ALTERNATE

 


Nacon GC-100XF PC Gaming Controller

 

Foto: Nacon

Von weitem besteht durchaus Verwechslungsgefahr mit einem Xbox-360-Controller. Nicht nur die farbigen Buttons, sondern auch die Lage der Joysticks haben eine gewisse Ähnlichkeit. Programmierbare Tasten gibt es hier jedoch keine. Das Kabel hat eine Länge von 2 Metern. Wer Jahre lang nur einen Xbox Controller in der Hand hatte, bekommt mit dem Nacon Gamepad einen würdigen und gleichzeitig günstigeren Ersatz. Einige Bewertungen beschreiben ihn sogar als das bessere Original…

Preis: 20 Euro

 


Thrustmaster GP XID Pro Gamepad

 

Foto: Thrustmaster

Über das Design lässt sich bekanntlich streiten. Der Thrustmaster Controller hebt sich zumindest deutlich von seinen Konkurrenten ab. Ansonsten bietet das Gamepad die nötigsten Funktionen. Das Highlight sind die beiden hochauflösenden 16-bit-Mini-Sticks, mit denen man laut Hersteller 2-fach so präzise zielen soll, als mit anderen herkömmlichen Controllern.  Auf programmierbare Tasten wird hier allerdings ebenfalls verzichtet.

 

Preis: 24,99 Euro bei ALTERNATE

 


ASUS Gamepad TV500BG

Foto: ASUS

 

Das ASUS TV500BG Gamepad wurde speziell für die Nutzung unter Windows 8/10 entwickelt. Er lässt sich per Bluetooth aber auch einfach mit einem Tablet oder Smartphone verbinden. Ansonsten handelt es sich um einen klassischen Controller mit parallel angelegten Analog-Sticks, ohne nennenswerte Features. Verarbeitung und Haptik überzeugen aber auf ganzer Linie.

 

Preis: 29 Euro bei ALTERNATE


Fazit: Für den normalen Gebrauch eignen sich alle drei Gaming Controller. Nacon überzeugt mit exzellenter Verarbeitung im Xbox-360-Style und dem günstigsten Preis, während Thrustmaster zusätzlich versucht über das ausgefallene Design zu punkten. Wer allerdings etwas höhere Ansprüche hat, sollte auf das Logitech Modell zurückgreifen. Die programmierbaren Tasten lassen den Controller nach individuellen Wünschen umgestalten und wirklich teuer wird er dadurch trotzdem nicht. Wenn man jedoch auch ein Kabel verzichten und voll auf Bluetooth setzen möchte, empfiehlt sich das Gamepad von ASUS. In Kombination mit der Steam-Link-App lässt sich so auch ein Smartphone/Tablet zur Konsole umfunktionieren.

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar