Google Street View: Comeback in Deutschland?

Google Street View könnte aktuelle Bilder aus Deutschland bekommen. Sollte ein entsprechender Antrag bei der Hamburger Datenschutzbehörde angenommen werden, könnten nach neun Jahren Pause wieder Kamerawagen durch die Straßen fahren.


Foto: unsplash.com

Zwischen 2008 und 2010 waren sie bereits unterwegs: die ikonischen Kamerawagen mit den 360-Grad-Kameras. Doch in Deutschland stieß Google auf heftigen Widerstand einiger Datenschützer und besorgter Bürger. Das Unternehmen sah sich dazu gezwungen, viele Bereiche der Aufnahmen unkenntlich zu machen.

Auf Grund der anhaltenden Probleme entschied sich Google schließlich dazu, das Projekt Street View in Deutschland vorzeitig zu beenden. Die Aufnahmen, die man heutzutage noch findet, stammen alle noch aus dem Jahr 2010 und wurden seitdem nicht mehr aktualisiert.

Die Hamburger Datenschutzbehörde berät in diesem Moment über einen von Google eingereichten Antrag, wonach „eine Veröffentlichung von Panoramabildern ohne die Vorgabe eines Vorabwiderspruchs möglich“ sein soll, wie die welt berichtet. Zudem wird im November auf EU-Ebene über einheitliche Standards zum Thema Panoramadienste debattiert. Eine Einigung würde sowieso das Ende der deutschen Sonderbehandlung bedeuten. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass wir endlich aktuellere Aufnahmen bekommen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar