Google: Das Pixel 7 (Pro) wurde offiziell vorgestellt

Google hat das Pixel 7 endlich enthüllt. Wie gewohnt, wird es das Smartphone zum Start auch in einer Pro-Variante zu kaufen geben. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen.


Bild: Google

Beim Google Pixel 7 bleibt der Hersteller dem bekannten Design treu. Die auffällige Kameraleiste auf der Rückseite besteht diesmal allerdings nicht aus Glas, sondern aus Aluminium. Google zufolge handelt es sich dabei um 100 Prozent recyceltes Material, was im Übrigen auch für den Rest des Gehäuses gilt.

Während das Google Pixel 7 ein 6,3 Zoll großes Display OLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Bildpunkten zu bieten hat, kommt das Pro-Modell auf 6,7 Zoll und 3.120 x 1.440 Pixel. Verglichen mit den Vorgängermodellen soll die Spitzenhelligkeit um rund 25 Prozent ansteigen – auf maximal 1.400 cd/m². Die Bildrate des Pixel 7 liegt bei 90 Hertz. Das Pixel 7 Pro kann hingegen bis zu 120 Bilder pro Sekunde darstellen. Eine dynamische Anpassung soll dafür sorgen, dass der Akku nicht unnötig belastet wird.

Beide Smartphones werden vom neuen „Tensor G2“-Chip angetrieben, der mit einer besseren Performance und einer höheren Effizienz punkten soll. Ihm stehen 8 GB (Pixel 7) beziehungsweise 12 GB (Pixel 7 Pro) RAM zur Seite. Der Akku des kleineren Modells kommt auf eine Kapazität von 4.355 mAh. Dem größeren Modell stehen insgesamt 5.000 mAh zur Verfügung. Aufgeladen werden die Akkus mit bis zu 30 Watt. Kabelloses Laden wird ebenfalls unterstützt. Der Speicherplatz beginnt bei 128 GB und kann leider nicht per SD-Karte erweitert werden.



Unterschiede zwischen den beiden Modellen finden sich auch bei der Kamera. Das gewöhnliche Pixel 7 setzt, wie bereits der Vorgänger, auf einen 50 Megapixel starken Hauptsensor und eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera. Das Pixel 7 Pro profitiert darüber hinaus noch von einer 48-MP-Kamera mit Teleobjektiv und 5-fachen optischen Zoom. Zusammen mit einigen nützlichen Features, unter anderem einem überarbeitetem „Scharfzeichner“, soll ein exzellentes Foto-Erlebnis entstehen. Ob das stimmt, werden erste Tests zeigen müssen.

Zusätzlich zu einem In-Display-Fingerabdrucksensor wird es diesmal auch die Möglichkeit geben, das Smartphone per Gesichtserkennung zu entsperren. Eine IP68-Zertifizierung garantiert beiden Modellen einen effektiven Schutz gegen Staub und Wasser.

Als Betriebssystem kommt selbstverständlich das aktuelle Android 13 zum Einsatz. Verkauft werden die Geräte ab dem 13. Oktober 2022. Los geht’s ab 649 Euro beziehungsweise 899 Euro. Interessenten können sich bis zum 17. Oktober noch attraktive Boni abstauben. Beispielsweise Pixel Buds Pro oder die ebenfalls brandneue Pixel Watch. Während Google das Pixel 7 in den Farben „Lemongrass“, „Snow“ und „Obsidian“ anbietet, wird das „Lemongrass“ bei der Pro-Variante durch die Farbe „Hazel“ ersetzt.

Quelle: Google

4 8 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments