GeForce RTX 3080 in der Performance-Übersicht: So stark ist Nvidias neue Grafikkarte

Die Nvidia GeForce RTX 3080 ist ab sofort im Handel erhältlich. Wir fassen für euch in aller Kürze zusammen, wie stark die Grafikkarte ist und für wen sich die Anschaffung lohnt.



Die GeForce RTX 3080 macht den Anfang der neuen RTX-Serie. Eine RTX 3070 sowie eine RTX 3090 werden in den kommenden Wochen noch folgen. Dementsprechend handelt es sich bei der RTX 3080 zwar um ein High-End- aber nicht um das Flaggschiff-Modell der Reihe. Leistungstechnisch kann sie es aber locker mit dem Flaggschiff der vergangenen Grafikkarten-Generation aufnehmen. Erste Tests zeigen, dass sie in Spielen knapp 30 Prozent besser abschneidet als eine GeForce RTX 2080 Ti. Und es wird noch besser: während eine RTX 2080 Ti zum Release noch 1.249 Euro kostete, ist die RTX 3080 bereits ab 699 Euro erhältlich. Ein riesiger Preis-Leistungs-Sprung im Vergleich zum Vorgänger.

RTX 2080 TiRTX 3080
Shader-Einheiten4.3528.704
Videospeicher11GB GDDR610GB GDDR6X
Speicher-Interface352 Bit320 Bit
Basis-Takt1.350 MHz1.440 MHz
Boost-Takt1.650 MHz1.710 MHz
Leistungsaufnahme260 Watt320 Watt

Von der Rechenpower profitieren insbesondere Spieler, die viel Wert auf eine UHD-Auflösung und hübsche Raytracing-Effekte legen. Auch aktuelle Spiele laufen in 4K absolut flüssig auf maximalen Grafikeinstellungen, oftmals auch jenseits der 60-FPS-Marke. Besser wird es voraussichtlich nur noch mit einer RTX 3090 (ab 24. September) – die wird jedoch das Doppelte kosten. In der folgenden Tabelle findet ihr ein paar Beispiele:


RTX 2080 TiRTX 3080
Borderlands 351,8 FPS67,8 FPS
Red Dead Redemption 249,7 FPS54,7 FPS
Call of Duty Modern Warfare 88,9 FPS96,3 FPS
Metro Exodus39,1 FPS48,1 FPS
F1 202089,5 FPS111,6 FPS

Durchschnittliche FPS in 4K & maximalen Details (ohne Raytracing)


Je niedriger die Auflösung, desto niedriger ist allerdings der Leistungsgewinn. In WQHD ist die RTX 3080 „nur“ noch rund 27 Prozent und in Full-HD noch rund 22 Prozent schneller als eine RTX 2080 Ti. Doch das dürfte auch gar nicht die Zielgruppe sein.

Wirklich Sinn macht die GeForce RTX 3080 in unseren Augen nämlich nur, wenn man auch in WQHD oder bestenfalls in UHD spielt. Für Full-HD ist die Grafikkarte, solange man nicht gerade als professioneller eSportler unterwegs ist, definitiv überdimensioniert. Da lohnt sich eher ein Blick auf die günstigeren RTX 2060 oder RTX 2070 SUPER. Alternativ können Full-HD-Spieler auch einfach noch ein paar Wochen warten. Am 15. Oktober erscheint nämlich die GeForce RTX 3070 zu einem Preis ab 499 Euro. Auch sie dürfte sowohl in Full-HD als auch in WQHD mehr als genug Leistung bieten.

3.9 15 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments