Gaming-Stuhl mit Massage-Funktion: Acer zeigt „günstigen“ Predator Thronos

Im Juni 2019 hat Acer den Predator Thronos auf den Markt gebracht. Der Gaming-Stuhl hat eine Menge nützlicher Features zu bieten, trägt dafür aber das Preisschild eines Kleinwagens: 18.000 Euro werden für den Gaming-Thron fällig – in der Basis-Version. Nun hat der taiwanische Hersteller noch eine günstigere Variante präsentiert: den Acer Predator Thronos Air!



Der Nachfolger des Predator Thronos ist etwas günstiger, muss aber auch auf ein paar Funktionen verzichten. Dafür kommen die Nutzer diesmal auf den Genuss einer Massage-Funktion.

Gaming-Thron mit Massage-Funktion

14.000 Dollar verlangt Acer für den Predator Thronos Air. Das ist mit Blick auf den Vorgänger ein Ersparnis in Höhe von 30 Prozent – aber noch immer ziemlich teuer. Gespart wird unter anderem an der Monitorhalterung. Diese fährt zum Ein- und Aussteigen nicht mehr elektrisch noch oben. Stattdessen werden die Spieler eine der beiden Seitentüren nutzen müssen. Außerdem erfolgt die Neigung des „Stuhls“ nicht mehr elektrisch, sondern mechanisch und auch nur noch um bis zu 40 statt wie zuvor um bis zu 50 Grad.

Ansonsten bleibt das System sehr nah am Vorgänger. Vorne lassen sich drei 27-Zoll-Monitore installieren, während der PC im hinteren Bereich der Konstruktion seinen Platz findet. Und die Massage-Funktion ist sogar Etwas, was der herkömmliche Thronos erst gar nicht zu bieten hatte.

Wann der Acer Predator Thronos Air auf den Markt kommt, konnte der Hersteller zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar