Galaktische Sensation: Es gibt erstmals ein Bild vom Schwarzen Loch der Milchstraße

Unser gesamtes Sonnensystem bewegt sich um das Zentrum der Milchstraße. Dass dort ein Schwarzes Loch sitzt, vermutete man schon etwas länger. Doch nun konnte es erstmals in einem Bild eingefangen werden.


Photo by Denis Degioanni on Unsplash

Im Grunde genommen handelt es sich gar nicht um ein Bild des Schwarzen Lochs. Da es selbst kein Licht ausstrahlt, kann es auch nicht abgebildet werden. Vielmehr handelt es sich um eine Aufnahme seines Schattens. Was auf dem Foto wie ein glühender Donut aussieht, besitzt in Wirklichkeit die Masse von mehr als vier Millionen Sonnen. Damit ist es sowohl das größte als auch das schwerste Objekt unserer Galaxie.

Die Aufnahmen wurden auch nicht erst in diesem Jahr, sondern bereits 2017 angefertigt. Im Rahmen des sogenannten „Event Horizon Telescope-Projekt“ werden die besten Radioteleskope der Welt zur selben Zeit auf den selben Orte gerichtet, um möglichst viele Daten zu sammeln. In diesem Fall war das Zentrum der Milchstraße das Ziel.


Das Schwarze Loch der Milchstraße. Von der Erde aus lediglich 27.000 Lichtjahre entfernt.

Da die Daten daraufhin noch in verschiedenen Rechenzentren gebündelt und anschließend auf Supercomputern ausgewertet werden müssen, haben wir das Ergebnis erst jetzt, rund fünf Jahre später zu Gesicht bekommen. Mehr als 300 Forscher aus 80 verschiedenen Ländern haben gemeinsam an dem Projekt gearbeitet.

In der Wissenschat wird das Bild als riesige Sensation wahrgenommen. Man erhofft sich davon ein besseres Verständnis des Schwarzen Lochs und seiner direkten Umgebung. In Zukunft dürfte es darüber hinaus noch deutlich detailreichere Aufnahmen geben. Der technische Fortschritt auf der Erde ermöglicht nämlich auch immer stärkere Radioteleskope.

Quelle: ESO

4.8 4 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments