E3 2020: Videospielmesse wird auch nicht online stattfinden

Dass es in diesem Jahr keine physische Veranstaltung der E3 geben wird, ist schon seit einigen Wochen bekannt. Eigentlich sollte die Messe dafür in einer virtuellen Form stattfinden. Doch dieser Plan wurde nun ebenfalls verworfen.


Bild: E3

Die weltweit bedeutendste Videospielmesse wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Auf Nachfrage von PC Gamer bestätigten die Verantwortlichen der E3, dass auch das geplante Online-Event abgesagt wurde. Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung wollte man Ausstellern die Möglichkeit bieten, ihre neuen Spiele und Entwicklungen zumindest online zu präsentieren. Wie ein Vertreter der Electronic Software Association (ESA) nun bekanntgab, wird daraus allerdings auch nichts.

„Angesichts der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Störungen werden wir im Juni keine Online-Veranstaltung zur E3 2020 präsentieren. […] Wir freuen uns darauf, unsere Branche und unsere Gemeinschaft im Jahr 2021 zusammenzubringen, um eine neu konzipierte E3 zu präsentieren, die neue Angebote hervorhebt und unser Publikum begeistert.“

Einen Termin für die E3 2021 gibt es angeblich schon. Wie Gamesindustry berichtet, wurde gegenüber den Messe-Partnern der 15. bis zum 17. Juni 2021 als planmäßiger Zeitraum genannt. Offiziell bestätigt ist das Datum allerdings noch nicht. In der jetzigen Zeit ist es auch nachvollziehbar, sich mit konkreten Terminen zurückzuhalten.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments