Disneys große Pause: Realfilm soll das Leben nach der Schule zeigen

Mehr als 20 Jahre sind bereits vergangen, seitdem Disneys große Pause das erste Mal im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Nun soll es eine Fortsetzung geben, allerdings nicht im bekannten Serien-Format, sondern als Realverfilmung.



Habt ihr euch schon einmal gefragt was aus T.J. und Co. wird, sobald sie die Schule hinter sich gelassen haben? Kaum vorstellbar, dass es für die Truppe überhaupt ein Leben jenseits des Pausenhofs geben könnte…

Realfilm sucht noch Spender

Auch Zeichentrick-Helden werden älter: T.J., Mikey, Spinelli, Gretchen, Gus und Vince verlassen die Grundschule und wechseln gemeinsam auf die Highschool. Dort müssen sie sich mit etwas „erwachseneren“ Problemen herumschlagen, von Identitätskrisen bis hin zur ersten großen Teenie-Liebe. So lautet zumindest der Plan der Filmemacher. Doch zuerst muss das Projekt noch finanziert werden.

Denn es handelt sich nicht um eine offizielle Fortsetzung seitens Disney, sondern um eine Art Fan-Projekt, wobei die Schauspieler nach eigenen Angaben umsonst arbeiten werden. Zum Cast gehören unter anderem Adam DiMarco (The Order), Benjamin Wadsworth (Deadly Class) und Louiza Tronco (Nachts im Museum).

Fans können auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo ihren Teil beisteuern. Insgesamt benötigen die Filmemacher 9.000 US-Dollar für die Produktion. Bislang ist aber lediglich die Hälfte des Beitrags zusammengekommen und die Kampagne endet bereits in 24 Stunden. Es bleibt also spannend…

Hinterlasse einen Kommentar

avatar