Die Sims 4: Beliebte Lebenssimulation wird bald Free2Play

Simulations-Fans aufgepasst: Die Sims 4 wird schon bald auf ein Free2Play-Modell umgestellt. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen.


Bild: EA

Auch acht Jahre nach Release gehört Die Sims 4 zu den besten Simulationsspielen der heutigen Zeit. Zugegeben: die Konkurrenz ist auch nicht gerade groß – aber das ist ein anderes Thema. Wie der Publisher EA offiziell bekanntgegeben hat, soll das Spiel ab dem 18. Oktober vollkommen kostenlos spielbar sein. Sowohl für den PC als auch für die Konsolen.

Gemeint ist damit allerdings nur die Basisversion des Spiels. Alle Erweiterungen werden auch ab dem 18. Oktober weiterhin Geld kosten. Und von denen gibt es eine ganze Menge. Mehr als 50 verschiedene Erweiterungen geben euch Zugriff auf Haustiere, Jahreszeiten, Unis und noch viele weitere Elemente, die euch ansonsten fehlen. Die einzelnen Erweiterungen kosten, je nach Umfang, zwischen 4,99 und 19,99 Euro.

Gute Nachrichten gibt es auch für alle, die sich Die Sims 4 vor dem 17. Oktober bereits gekauft haben. Diese erhalten das Wüstenoase-Set als Geschenk. „Mit dem Wüstenoase-Set können sich Sims in ihrer modernen Oase mit luxuriösen, von der natürlichen südwestlichen Wüstenlandschaft inspirierten und aus Materialien wie Stein und Holz gefertigten Möbeln für drinnen und draußen entspannen.“


Bild: EA

Darüber hinaus soll es am 18. Oktober noch einen Livestream geben, in dem die Entwickler über die Zukunft des Spiels sprechen. Die Übertragung erfolgt auf Twitch und YouTube. Los geht’s um 19 Uhr deutscher Zeit. Wer weiß, vielleicht gibt es dort auch Informationen zu einem möglichen Nachfolger zu hören. Nach acht Jahren wäre es eigentlich mal wieder an der Zeit für einen neuen Teil.

Quelle: EA

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments