Australien erlaubt Autokennzeichen mit Emojis

In Deutschland sind die Autokennzeichen streng standardisiert. Der australische Bundesstaat Queensland sieht die Thematik hingegen ein wenig lockerer. Dort wird man sich schon bald ein Alternativdesign besorgen können.


Bild: PPQ via Instagram

In Queensland wird man zukünftig Nummernschilder erwerben können, auf denen große Emojis zu sehen sind, wie The Verge berichtet. Der Anbieter, Personalised Plates Queensland (PPQ), wird offiziell vom Staat anerkannt und bietet bereits kleinere Personalisierungsmöglichkeiten für Autokennzeichen an, wie beispielsweise unterschiedliche Farben.

Personalised Plates Queensland stellt klar, dass es sich bei den Emojis lediglich um dekorative Objekte handelt. Die Kennzeichen müssen darüber hinaus weiterhin aus normalen Kennzeichenzahlen und Kennzeichennummern zusammengestellt sein. Reine Emoji-Kennzeichen sind also nicht erlaubt!

Ausschließlich dekorativ

Insgesamt sollen den Autofahrern fünf verschiedene Emojis zur Auswahl stehen: Ein lächelnder Smiley, ein zwinkernder Smiley, ein Herz-Augen-Smiley, ein Sonnenbrillen-Smiley und ein Tränen-lachender-Smiley. Die Idee findet viele Unterstützer, trifft aber auch auf einige Kritiker. Bill Potts, Präsident der Queensland Law Society beispielsweise, sieht keinerlei Nutzen in den neuen Autokennzeichen. Stattdessen sieht er darin nur eine neue Ablenkungsgefahr im Straßenverkehr.

Die optionale Dekoration lässt sich einiges kosten: Das günstigste Emoji-Nummernschild wird zu einem Preis von 475 Australischen Dollarn angeboten und ist damit etwa dreimal so teuer, wie ein gewöhnliches Autokennzeichen. Das Angebot gilt ab dem 01. März 2019.

Via: The Verge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar