Auch nach Release: New World zerstört weiterhin Grafikkarten [Update]

Vor zwei Tagen wurde das gigantische MMO New World offiziell veröffentlicht. Zum Start läuft aber noch nicht alles rund. Erst sind die Server komplett überlastet, dann werden auch noch eine ganze Reihe an Grafikkarten zerstört. Das Problem kennen Spieler bereits aus der Beta-Phase.



Da streift man ganz entspannt durch die Spielwelt von New World und plötzlich wird alles schwarz – die Grafikkarte ist hinüber. So erging es bereits einigen Spielern während der abgeschlossenen Beta-Phase und offenbar hat es das Problem auch in das fertige Spiel geschafft. Zumindest finden sich schon erste Erfahrungsberichte im Netz, die genau davor warnen.

In der Beta-Phase waren hauptsächlich Spieler mit einer GeForce RTX 3090 vom Hersteller EVGA betroffen. Der Defekt ließ sich im Nachhinein auf Grafikkarten-Modelle mit schlecht verarbeiteten Lötstellen zurückführen. Betroffene Kunden wurden daraufhin mit Ersatzhardware entschädigt und die Sache schien erst einmal erledigt. Doch das Problem sitzt wohl doch tiefer als zunächst gedacht.

Bereits zur Beta waren vereinzelt auch andere Grafikkarten betroffen. Es sind Fälle mit einer Radeon RX 590, Radeon RX 6800, Radeon RX 6800 XT, Radeon RX 6900 XT, Geforce RTX 3080 Ti und Geforce RTX 3090 bekannt.



Nun meldeten sich auf Reddit weitere Spieler zu Wort, deren Grafikkarten das Zeitliche segneten. Diesmal sind neben der RTX 3080 auch Varianten der RTX 3080 (Ti) betroffen. In fast allen Fällen handelt es sich dabei um Modelle von Gigabyte oder EVGA.

Der Fehler lag also nicht, wie anfangs erhofft, bei einer schlecht verarbeiteten RTX 3090. Vielmehr scheint das Spiel selbst, beziehungsweise die Art und Weise wie die Bilder gerendert werden, der Auslöser zu sein. Aber kein Grund zur Panik, das Phänomen tritt glücklicherweise nur sehr selten auf.

Update: Mittlerweile hat sich Amazon selbst zu den Problemen geäußert. In einem Statement heißt es: „In den letzten Tagen gingen bei uns wenige Meldungen von Spielern ein, die mit ihren GeForce RTX-Karten Probleme hatten. Nach einer ausführlichen Untersuchung konnten wir kein ungewöhnliches Verhalten seitens New World feststellen, das Grund für diese Probleme sein könnte. EVGA bestätigte bereits Fehler bei der Herstellung mancher GeForce RTX-Karten. New World kann sicher gespielt werden. Spielern, bei denen ein Hardwarefehler auftrat, empfehlen wir, sich an den Hersteller zu wenden.“

4.5 10 votes
Article Rating
guest
15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Naxesis
Naxesis
17 Tage her

Ich habe eine zotax etc 3090 in diese bewusst, da Ram Chips auf der Backplate sind, auf wakü mit aktiver Front und Backplate Kühlung umgebaut um bewusst der möglichen Hitze zu umgehen. Den rtx usern sollte klar sein dass grade bei den 3090er auch auf der Backplate Chips haben die ebenfalls Hitze entwickeln. Passivkühlung über eine einfache Metallplatte mit wäremeleitpats können da einfach nicht die tdp richtig abführen.

Shiimozu
Shiimozu
18 Tage her

Also warum sind nur relativ die neuen karten betroffen? Vielleicht liegt es nicht am Spiel sondern eher wie die neuen Karten gefertigt wurden, billige komponenten?! Bekanntgegeben wurde es ja schon dass Nvidia bei den neuen Karten gepfuscht hat mit den Kondensatoren und dann Kosten die noch so viel.

Ron Börner
Ron Börner
18 Tage her
Reply to  Shiimozu

Igorslab auf Youtube hat sich der Fehlersuche angenommen und was da wirklich defekt ist an den Karten ist echt der Hammer. Auf jedenfall sehenswert
https://youtu.be/wEJ0u6wMAgM

Kiro
Kiro
17 Tage her
Reply to  Ron Börner

Danke für den Video link, interessant, was für kleine Sachen reichen, damit einem mal eben 2000€ um die Ohren fliegen 😊

bloodbound89
bloodbound89
15 Tage her
Reply to  Shiimozu

nicht nvidia hatte da geschlampt .. das was du meinst waren die firmen die gegen nvidias mindestvorraussetzungen verstoßen haben und mehr günstige teile verbaut htten

Marci
Marci
18 Tage her

Fragt sich nur ob Bezos die Graka’s ersetzt? Ist schließlich sein Unternehmen welches dafuer gesorgt hat?

TheWahre
TheWahre
18 Tage her
Reply to  Marci

Schwachsinn – das is schon bei anderen Spielen aufgetreten und hat nichts mit New World im speziellen zu tun – erst schlau machen bevor man dumm quatscht !

TheChosen
TheChosen
18 Tage her

Mich überrascht das ganz und gar nicht…! HA! Ich hatte es schon längst befürchtet. Lustig wirds ja, wenn das tatsächlich das 2D-Rendering betrifft und das soll ja demnächst in jedem Web-GL Videoplayer genutzt werden…Und dann „Boom“ bei nem popligen 2D-Video im neuen WebGL. Ups. Und das bei der aktuellen Chip-Knappheit! hahaha! Da kann man ja nur schonmal viel Spaß wünschen! Tja, Schrott-Technik bleibt eben Schrott, egal wie sehr man noch daran herumfrickelt und glaubt, es wäre mit nem simplen „Update“ (wir erinnern uns an VW) getan. Und JETZT- 2022 kommt das dicke Ende dieser Technik. Ich hatte schon vor Jahren… Read more »

Mimand3r
Mimand3r
18 Tage her
Reply to  TheChosen

Ach Mist hätten wir Mal auf dich gehört du weisester aller Menschen. Hätten einfach die ganze Technik einschmelzen sollen als du erstmalig deine Warnung ausgesprochen hast. Hinterher ist man immer schlauer

Matthias
Matthias
18 Tage her

Wie schaut das dann in dem „seltenen Fall der zerstörung aus?
Bekommt mann dann noch ne ersatzkarte oder bleibt mann auf den schaden von über 1000€ sitzen?

Tim
Tim
18 Tage her

Hat einer eine Idee wie genau das funktionieren soll. Es gibt ja überhitzungsschutz… Das eine Grafikkarte einfach so kaputt geht wegen einem Spiel finde ich merkwürdig.

SagiT
SagiT
18 Tage her
Reply to  Tim

Wenn Kerkos oder Mosfets so heiß werden dass mehrere Lagen des PCBs wegbrennen dann hilft dir der OTP des DIEs nicht viel. Die Quelle brennt weg, nicht die Mündung.

Lusk
Lusk
19 Tage her

Macht ja Mut das Spiel zu zocken. Sehr selten ist wie bei Medikamenten… sehr selten: Tod… da gibt es echte Glückspilze die das dann trifft und dann ist der Ärger groß. Sollte ersteinmal geprüft und vom Markt genommen werden, sowas darf nicht passieren.

Fabian
Fabian
18 Tage her
Reply to  Lusk

Vielleicht sollte man mal die Quellen überprüfen, wo man dann feststellt, dass dieser Artikel auf einem Tweet vom 21 Juli 2021 basiert. Es mag auffallen, das der Release am 28 September 2021 ein bisschen zu weit in der Zukunft liegt.
Zumal es interessant wäre den Hersteller der Karten zu kennen. Ob es sich um Modelle von AMD oder NVidia direkt handelt oder auch um Modelle von EVGA, die schon bei der 3090 Fehler zugegeben haben.

ElOn mU$k
ElOn mU$k
18 Tage her
Reply to  Lusk

direkt bei Amazon ne neue Graka bestellen – läuft!