Apple-Logo des neuen iPhones könnte als Benachrichtigungs-LED dienen

Das Apple-Logo ist seit dem ersten Modell aus dem Jahr 2007 nicht mehr von der Rückseite der iPhones wegzudenken. Bisher diente es allerdings nur als Zierde. Das könnte sich mit den kommenden iPhones ändern.


Photo by Tomasz Kulesa from Pexels

Aus einem neuen Patent geht hervor, dass Apple das Logo auf der Rückseite in Zukunft ein wenig anders gestalten möchte als bisher, wie Digital Trends berichtet. In dem entsprechenden Dokument wird beschrieben, wie ein blinkendes Licht dafür genutzt werden soll um eingehende Benachrichtigungen zu signalisieren. Benachrichtigungs-LEDs gibt es schon seit geraumer Zeit. Bisher nutzten die Hersteller für dieses Feature in der Regel aber zusätzliche Leuchten oberhalb des Displays.

Neu wäre aber nicht nur die Platzierung im Logo, sondern auch die geplanten Einstellunsgmöglichkeiten. Konkret ist in dem Patent nämlich von einer „Dekoration“ mit „einstellbaren optischen Komponenten“ die Rede. So könnte Apple eventuell verschiedenste Lichteffekte anbieten – je nachdem um welche Art von Benachrichtigung es sich handelt.

Ein Patent ist natürlich kein Garant dafür, dass es das Feature auch in das fertige Produkt schafft. Aber wer weiß, vielleicht bekommen wir schon 2020 ein leuchtendes Apple-Logo zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar