AMD: In Europa mittlerweile beliebter als Intel

AMD hat in den vergangenen Monaten eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Das merken natürlich auch die Verbraucher. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, würde sich die Mehrheit in Europa derzeit für eine AMD-CPU entscheiden, statt für einen Intel Prozessor.



AMD hat mit ihrer neuen CPU-Generation einen großen Schritt nach vorne gemacht. In Puncto Single-Core Performance liegt man beinahe gleichauf mit der Konkurrenz, während man sich im Multi-Core-Bereich sogar deutlich absetzen konnte. Aus diesem Grund zählen Ryzen 5 3600 & Co. für viele zu den absoluten Preis-Leistungssiegern.

In einer aktuellen Umfrage der European Hardware Association (EHA) lässt sich diese Entwicklung auch in Zahlen bemessen. Demnach haben sich die Präferenzen der Nutzer in nur einem Jahr komplett gewandelt. Während sich im 1. Halbjahr 2018 noch 60 Prozent der Nutzer für einen Intel-Prozessor entschieden hätten, sind es im 2. Halbjahr 2019 nur noch etwa 40 Prozent. Der Rest setzt lieber auf AMD.



Eine reine AMD-Kombination aus Prozessor und Grafikkarte kommt hingegen nur für die wenigsten in Frage. Was die Grafikkarten betrifft, scheint Nvidia noch immer das Maß aller Dinge zu sein, auch wenn AMD durch den Release der RX 5700 (XT) zumindest ein wenig aufholen konnte.

In den kommenden Monaten könnte sich dieses Bild aber komplett ändern. Immerhin möchte auch Intel in Zukunft einen Fuß in den GPU-Markt setzen. Und Konkurrenz belebt bekannterweise das Geschäft.

Quelle: European Hardware Association

Hinterlasse einen Kommentar

avatar