Always-On: Die Kamera von neuen Android-Smartphones schaut dauerhaft zu

Datenschützer werden nicht gerade begeistert sein: Qualcomm hat den Snapdragon 8 Gen 1 offiziell vorgestellt. Der Smartphone-Chip hat einige Neuerungen zu bieten, unter anderem die Einführung einer Always-On-Kamera. Was das für Android-Benutzer bedeutet, erfahrt ihr hier.


Photo by Ali on Unsplash

Qualcomm ist immer auf der Suche nach neuen Komfort-Funktionen, die Smartphone-Nutzer den Alltag erleichtern. Eine dieser Funktionen soll nun dafür sorgen, dass die Frontkamera eines Smartphones jederzeit aktiv bleibt und alles analysiert, was sich vor der Linse abspielt. Dem Hersteller zufolge bringe eine solche Always-On-Kamera gleich mehrere Vorteile mit sich. Zum einen könne man die Gesichtserkennung beschleunigen. Zum anderen verbessere sich dadurch der Datenschutz. Qualcomm nennt mehrere Beispiele dafür. Beispielsweise kann das Display automatisch abgeschaltet werden, wenn einem jemand heimlich über die Schulter schaut. So lassen sich private Einblicke vermeiden.



Datenschützer besorgt

Datenschützer sehen allerdings keinen Gewinn in dieser Funktion. Wenn die Kamera niemals richtig abgeschaltet wird, sondern immer ein offenes Auge auf das Geschehen wirft, habe das mit Datenschutz nicht mehr viel zu tun. Hinzu kommt, dass auch die integrierten Mikrofone rund um die Uhr mithören, falls irgendwann einmal der Sprachassistent benötigt werden sollte. So entwickelt sich das Smartphone langsam aber sicher zu einer allumfänglichen Wanze, die sämtliche Situationen im Leben der Benutzer analysiert – und zwar ganz offiziell.

Immerhin sollen die gesammelten Daten das Gerät nicht verlassen, um in irgendeiner Cloud verarbeitet zu werden. Die Hersteller bekommen zudem die Möglichkeit, das Feature für ihre jeweiligen Smartphones zu deaktivieren. Qualcomm rät jedoch mit aller Deutlichkeit davon ab, da dadurch die Funktionalität des Chips beschnitten werde. Wir werden abwarten müssen, wie die Always-On-Kamera vom Markt aufgenommen wird. Der Snapdragon 8 Gen 1 wird sicherlich in einer Vielzahl kommender Android-Smartphones zum Einsatz kommen.

Quelle: Snapdragon

3.3 3 votes
Article Rating
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Ed von Schleck
Ed von Schleck
8 Monate her

Also doch wieder den guten alten Sticker drüber… In China mag das bei der Führung ja gut ankommen – die haben mit Datenschutz aber auch so gar nix am Hut

Jan
Jan
8 Monate her

Es sollte mehr versenkbare Kameras wie beim Poco F2 Pro geben!