AlphaStar: Künstliche Intelligenz spielt nun Ranked-Partien in StarCraft 2

Wie gut ist die StarCraft-2-KI AlphaStar wirklich? Um das herauszufinden möchte Blizzard die künstliche Intelligenz nun im Ranked-Modus antreten lassen. Menschliche Spieler haben allerdings die Wahl, ob sie gegen das Programm antreten möchten oder nicht.



Ist AlphaStar mittlerweile so weit, dass sie selbst die weltweit besten Starcraft 2 Spieler schlagen kann? Nachdem die künstliche Intelligenz im Januar bereits deutlich gegen zwei eSport-Profis gewinnen konnte, möchte man nun austesten, wie weit sie im Ranglisten-Modus kommt.

Im Unterschied zu den Duellen gegen die Profi-Spieler MaNa und TLO bekommt AlphaStar diesmal aber ein paar neue Einschränkungen auferlegt. Damals hatte die KI nämlich noch die komplette Map im Blick. Doch im Ranked-System wird sie sich genauso verhalten müssen, wie ihre menschlichen Widersacher: Sie muss die Kamera eigenständig bewegen und wird die Gegner auch nur wahrnehmen, wenn sie sich auch im Sichtfeld befinden. Außerdem wird der künstlichen Intelligenz auch nur eine begrenzte Anzahl an Aktionen pro Minute gewährt.

Hinter jedem Gegner könnte die KI stecken

Die Spieler können per Opt-In-Verfahren auswählen, ob sie gegen AlphaStar antreten möchten oder nicht. Allerdings wird die KI nur eine „kleine Anzahl“ an Partien absolvieren und dabei nicht von gewöhnlichen Gegnern aus Fleisch und Blut zu unterscheiden sein. Theoretisch könnte also hinter jedem Gegner die künstliche Intelligenz stecken – vielleicht aber auch hinter keinem einzigen. Damit möchten die Forscher nämlich verhindern, dass die Spieler bewusst oder unbewusst ihr Verhalten anpassen und anders spielen als sonst.

Die Ergebnisse des Tests sollen anschließend in Form eines Forschungsberichts veröffentlicht werden. Wir werden den Beitrag an dieser Stelle aktualisieren sobald es neue Informationen gibt.

Quelle: Blizzard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar