XB-1: Boom Supersonic stellt Prototyp eines Überschallflugzeugs vor

Das US-amerikanische Unternehmen Boom Supersonic hat einen ersten Überschallprototypen vorgestellt. Der Boom XB-1 ist eine verkleinerte Version des geplanten Überschall-Passagierflugzeugs Ouverture.



Der Prototyp ist 21,6 Meter lang und hat eine Spannweite von etwas mehr als fünf Metern. Um die Produktion so effizient wie möglich zu gestalten, stammen einige Teile aus einem 3D-Drucker. Angetrieben wird das Überschallflugzeug von drei J85-15-Motoren, die bislang hauptsächlich bei Militärflugzeugen zum Einsatz kommen. Damit soll der Boom XB-1 eine Spitzengeschwindigkeit von 1.605 Stundenkilometern (Mach 1,3) erreichen können. Es sei das erste von einem Privatunternehmen entwickelte Überschallflugzeug der Welt, verkündete Blake Scholl, Gründer und Chef von Boom Supersonic.

Neues Zeitalter des Überschallflugs?

Erste Testflüge mit dem XB-1 seien für das dritte Quartal 2021 geplant. Primär ginge es darum, nützliche Erfahrungen zu sammeln und diese auf das geplante Überschall-Passagierflugzeug Overture zu übertragen. Overture soll im Jahr 2026 abheben und Platz für bis zu 88 Passagiere bieten. Im Gegensatz zum vorgestellten Prototypen soll das Serienmodell über ein eigenes, von Rolls Royce entwickeltes Triebwerk verfügen und die 2,2-fache Schallgeschwindigkeit erreichen können. Ein Flug von New York nach London soll damit nur noch 3,5 Stunden dauern.



Bis es soweit ist, müssen allerdings noch einige Probleme gelöst werden. Zum einen entsteht beim Durchbrechen der Schallmauer ein lauter Knall, der den Linienbetrieb über bewohnbare Gebiete quasi unmöglich macht. Zum anderen benötigen Überschallflugzeuge enorm viel Treibstoff. Boom Supersonic möchte dem mit synthetischem Treibstoff, dessen Kohlenstoff direkt aus der Atmosphäre gewonnen werden soll, entgegenwirken. Damit könne das Überschallflugzeug „100 Prozent klimaneutral“ fliegen. Wir sind auf die praktische Umsetzung gespannt.

Quelle: Boom Supersonic

4.5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments