WoW Classic: Spieler-Anzahl dürfte selbst die Warteschlange sprengen

Am 27. August ist es soweit: dann wird Blizzard die Classic Server von World of Warcraft offiziell öffnen. Viele Fans fiebern bereits dem Tag entgegen – womöglich zu viele, wie die Entwickler nun in einer Stellungnahme bekanntgaben. Der erwartete Ansturm könnte selbst die Warteschlange sprengen. Aus diesem Grund werden die Spieler gebeten, auf andere Server auszuweichen.


Foto: World of Warcraft (Blizzard)

Die ersten beiden deutschen Server (Everlook & Lucifron) sind schon seit geraumer Zeit überfüllt. Deshalb hat Blizzard bereits zwei weitere Server (Razorfen & Venoxis) für deutschsprachige Spieler eröffnet und darum gebeten, bitte auf diese auszuweichen. Doch die Umverteilung läuft bislang nicht so, wie sich die Entwickler das vorgestellt haben.

Das hat zur Folge, dass die Spieler der beiden erstgenannten Server mit enormen Wartezeiten rechnen müssen. Laut Blizzard dürfte der Andrang sogar so stark sein, dass einige Spieler erst gar nicht in die Warteschlange kommen werden. Ihr habt richtig gelesen: womöglich müsst ihr euch erst einmal für die eigentliche Warteschlange anstellen. Und das, obwohl die Server heutzutage deutlich mehr Kapazitäten bieten als noch im Jahr 2004, zum Release der Vanilla-Version.

Solltet ihr also keine Lust haben, euch mit einer endlosen Wartezeit rumschlagen zu müssen, wäre es wohl am besten auf einen der beiden „Ersatz-Server“ auszuweichen. Razorfen steht für PVE- und Venoxis entsprechend für PVP-Spieler offen. Doch auch die beiden Server dürften zu Realese recht schnell gefüllt werden. Wie aktuelle Umfragen auf Reddit zeigen, werden viele der interessierten Spieler ihr WoW-Abo nämlich erst zum 27. August aktivieren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar