Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Prince of Persia: The Lost Crown am 18. Januar stellt sich die Frage: Glückt das Comeback nach so vielen Jahren? Das Spiel verspricht im mythologischen Persien verschiedene Kampf-Elemente und knifflige Rätsel zu vereinen. Hier werfen wir einen kurzen Blick auf die Erwartungen und Einschätzungen der Kritiker.


Quelle: Ubisoft

Die erste richtige Veröffentlichung von Prince of Persia nach 14 Jahren hat in der Kritik durchweg positive Resonanz erhalten. Die Überraschung, dass Ubisoft nach so langer Zeit ein derart rundes Spielerlebnis erschaffen hat, ist spürbar. Mit 86 von 100 möglichen Punkten auf der Vergleichsplattform Metacritic wird das Spiel hoch gelobt. Einige Rezensionen gehen sogar so weit, das Spiel schon jetzt als eines der Top-Games des Jahres 2024 zu bezeichnen.

Die Prämisse: Prince of Persia: The Lost Crown bietet brillante Puzzles, anspruchsvolle Kampfelemente, aufregendes Gameplay und eine fesselnde Story im bekannten Universum. Es sei eine hervorragende Umsetzung des beliebten Metroidvania-Genres. Ein Highlight sind dabei die sogenannten “Zeitkräfte”, mit denen man das Geschehen des Spiels beeinflussen und die Grenzen von Zeit und Raum beeinflussen kann.

Attack of the Fanboy schreibt beispielsweise, dass Prince of Persia: The Lost Crown umso besser werde, je länger man es spielt. Auch GamePro schließt ihre Bewertung des Spiels mit positiven Worten ab: “In den rund 25 Stunden hatten wir mit den Kämpfen, der Entwicklung unseres Charakters und der dafür nötigen Erkundung der Welt sehr viel Spaß. Nach dem Ende der Story können wir die Welt zudem weiter erkunden und letzte Rätsel abschließen.”


Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie dies akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einer externen dritten Partei bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.


Aber nicht alle Meinungen zu Prince of Persia: The Lost Crown sind gleichermaßen positiv. Im Fazit von Inverse heißt es: “In den Kämpfen und kniffligen Plattform-Abschnitten ist The Lost Crown größtenteils ein Vergnügen. Das Problem liegt eher darin, dass sich das Erkunden der Welt oft zieht, die Bosskämpfe teilweise enttäuschend sind und einige kleine Unstimmigkeiten das Game davon abhalten, wirklich großartig zu sein.” Darüber hinaus bemängelt der Test, dass Ubisoft zu wenig aus der “Zeitkräfte”-Mechanik gemacht habe.



Kritiken sind natürlich toll, doch eine eigene Meinung ist bekanntlich immer am besten. Glücklicherweise stellt uns Ubisoft schon jetzt eine spielbare Demo auf allen Plattformen zur Verfügung. Ihr habt somit die Möglichkeit, euch selbst einen Eindruck vom Spiel zu verschaffen und zu überprüfen, ob die positiven Rezensionen sich bestätigen.

Insgesamt lässt die positive Grundstimmung zumindest darauf schließen, dass Ubisoft mit Prince of Persia: The Lost Crown einen gelungenen Titel veröffentlicht hat. Das Spiel erfüllt nicht nur die Erwartungen, sondern übertrifft sie in vielen Aspekten. Es könnte sich zu einem der Gaming-Highlights im Jahr 2024 entwickeln und beweist, dass auch nach einer langen Pause ein Klassiker mit neuem Glanz zurückkehren kann.

1 2 votes
Article Rating