Teardown: Sony nimmt die PlayStation 5 auseinander

Das steckt in der Next-Gen-Konsole: In einem neuen Video zerlegt Yasuhiro Ootori, Leiter des mechanischen Designs bei Sony, die PlayStation 5 in ihre Einzelteile.



Nachdem die Seitenteile der Konsole durch einfaches Anheben entfernt werden, kommt bereits der große Hauptlüfter zum Vorschein. Dieser kann von beiden Seiten aus Luft ansaugen, hat einen Durchmesser von 120 Millimetern und ist 45 Millimeter breit. Hinzu kommen Staubfänger, die einfach mit einem Staubsauger gereinigt werden können. Sony zufolge habe man zwei Jahre lang an der Kühlkonstruktion gearbeitet. Das Ergebnis sei ein kühler und darüber hinaus auch sehr leiser Betrieb.

Hinter einer weiteren Abdeckung befindet sich der M2-Slot mit PCIe 4.0-Unterstützung, über den sich der Speicherplatz erweitern lässt, sollte die bereits verbaute 825 Gigabyte große SSD nicht mehr ausreichen.

Weiter innen kommt das Ultra HD Blu-Ray-Laufwerk zum Vorschein, welches mit zwei Schichten an Isolatoren ausgestattet ist, was die Geräuschkulisse reduzieren soll. Unter einer weiteren Abschirmung befindet sich das Mainboard samt Prozessor, Grafikeinheit, Arbeitsspeicher und SSD. Anstelle klassischer Silikonwärmeleitpaste verwendet Sony Flüssigmetall. Zu guter Letzt hebt Ootori noch das 350 Watt starke Netzteil aus dem Gehäuse.

In dem Video wird deutlich, dass der komplette Aufbau der Konsole auf eine möglichst starke Kühlleistung hin ausgelegt ist. Das ist auch der Grund, warum die PlayStation 5 deutlich größer ist als ihr Vorgänger. In Deutschland ist die Konsole ab dem 19. November erhältlich.

5 3 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments