Sony: PlayStation VR2 erscheint im Februar und kostet mehr als die Konsole

Sony hat das Virtual-Reality-Headset „PlayStation VR2“ enthüllt und sowohl Release-Datum als auch Preis bekanntgegeben. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen.


Bild: Sony

PlayStation VR2, Sonys hauseigenes Virtual-Reality-Headset für die PS5, wird am 22. Februar 2023 auf den Markt kommen. Gemeinsam mit einer neuen Ladestation, die speziell für den PS VR2 Sense-Controller entwickelt wurde. Vorbestellungen können ab dem 15. November aufgegeben werden. Vorerst allerdings nur über den PlayStation Online-Shop. Externe Einzelhändler werden erst zu einem späteren Zeitpunkt bedient.

Die Preise werden im Vergleich zur Vorgänger-Generation deutlich angehoben. Das Standardpaket mit Headset, Controller und Stereokopfhörer gibt es für 599,99 Euro. Ein Bundle mit „Horizon Call of the Mountain“ kostet 649,99 Euro. Und für die neue Ladestation, in dem sich die Controller per Klick-Design aufladen lassen, werden nochmals 49,99 Euro fällig.



„Die PlayStation VR2 Sense-Technologie umfasst Schlüsselfunktionen, die einzigartige Spielerlebnisse ermöglichen, wie z. B. Headset-Feedback, Eye Tracking, 3D-Audio und die adaptiven Trigger und das haptische Feedback der PS VR2 Sense-Controller“, heißt es in der Ankündigung. „Darüber hinaus bietet PS VR2 mit verbessertem Headset-basiertem Controller-Tracking und High-Fi-Visuals im 4000 x 2040 HDR-Videoformat (2000 x 2040 pro Auge) ein echtes Gaming-Erlebnis der nächsten Generation für die Spieler.“

Im gleichen Atemzug wurden auch eine Reihe neuer VR-Spiele angekündigt. Unter anderem einen rasanten Achterbahn-Action-Horror-Shooter namens „The Dark Pictures: Switchback“ und die Städtebausimulation „Cities VR – Enhanced Edition“. Eine Liste mit allen angekündigten Spielen und weitere Informationen findet ihr an dieser Stelle.

Quelle: Sony

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments