Skyrim mit neuer Grafik: So ist das berühmte Rollenspiel kaum wiederzuerkennen

The Elder Scrolls 5: Skyrim gehört zu den beliebtesten Rollenspielen aller Zeiten. Auch aufgrund der guten Modifizierbarkeit. Ein aktuelles Video zeigt, was mit einer Vielzahl an Mods alles möglich ist.



Der YouTuber Digital Dreams verfolgt ein interessantes Konzept: Er schnappt sich bekannte Videospiele und versucht diese in ihrer bestmöglichen Grafikpracht darzustellen. Für eines seiner aktuellen Videos hat er das rund zehn Jahre alte The Elder Scrolls V: Skyrim hervorgeholt und mit insgesamt 1.200 verschiedenen Mods versehen. Das Ergebnis ist wirklich beeindruckend.

Ist das noch Skyrim?

Zehn Jahre gehen nicht spurlos an einem Videospiel vorbei. Das weiß jeder, der die offene Spielwelt von Skyrim schon einmal auf eigene Faust erkundet hat. Das Spiel sieht zwar grundsätzlich nicht schlecht aus, kann in vielen Aspekten aber nicht mehr mit aktuellen Titeln mithalten. Umso überraschender ist es, wenn man sieht, was sich mithilfe einiger Mods aus dem Spiel noch herauskitzeln lässt.

Für sein Video hat der YouTuber auf die bekannte Modliste von Elysium zurückgegriffen. Dort sind neben zusätzlichen Spielinhalten und Gameplay-Mods auch die ein oder anderen Grafik-Modifikationen zu finden. Wie sich 1.200 dieser Mods (inklusive Reshade-Raytracing) auf das Spiel auswirken, könnt ihr hier sehen:



Tatsächlich ist Skyrim auch in dieser Form noch spielbar. Vorausgesetzt man hat die passende Hardware zu Hause. Digital Dreams verwendet für seine Videos nichts geringeres als eine ASUS TUF RTX 3090, einen Ryzen 9 3900x und 32 Gigabyte an Arbeitsspeicher. Zugegeben: da dürfte es bei den meisten Hobby-Gamern eng werden. Aber hey – irgendwie muss der etwas in die Jahre gekommene Look letztlich überdeckt werden.

5 5 votes
Article Rating
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Bienenkönigin
Bienenkönigin
15 Tage her

Welch orgasmische Immersion

KingTech
KingTech
15 Tage her

OH YEAH SKYRIM :)!!!