Razer Raptor: Erster Gaming-Monitor präsentiert

Razer Raptor: Der US-Amerikanische Hersteller vertreibt bereits verschiedenste Hardware-Produkte. Monitore gehörten bislang allerdings nicht dazu. Auf der CES 2019 in Las Vegas wurde nun aber ein erstes Modell präsentiert.


Foto: Razer

Der erste Gaming-Monitor aus dem Hause Razer hört auf den Namen „Raptor“ und hat einiges zu bieten. Er hat eine Größe von 27-Zoll und bietet eine QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Dabei setzt Razer auf ein IPS-Panel. Sie haben zwar eine bessere Bildqualität als günstigere TN-Panel, dafür kann die Reaktionszeit in der Regel nicht mithalten. Laut Razer beträgt die Reaktionszeit in diesem Fall 4 ms. Die Bildwiederholrate des Monitors liegt bei 144 Hertz, die Helligkeit bei 420 cd/m² und der Kontrast bei 1.000:1. Das Display ist darüber hinaus auch für HDR400-Inhalte ausgelegt.


Die wichtigsten Daten

27-Zoll
IPS-Panel
QHD-Auflösung
144 Hertz
4 ms Reaktionszeit
HDR-400-Unterstützung
FreeSync

Offiziell unterstützt der Razer Raptor AMDs FreeSync-Technologie. Ob er eventuell auch G-Sync-kompatibel ist, bleibt vorerst abzuwarten. An Anschlussmöglichkeiten stehen dem Nutzer ein HDMI-Port (2.0a), ein Displayport (1.4) und ein USB-C-Anschluss (Alt-Modus) zur Verfügung. Über letzteren lässt sich beispielsweise das Razer Phone mit dem Monitor koppeln, um das Bild auf das größere Display zu übertragen. Darüber hinaus bietet der Monitor auch noch zwei USB-3.0-Ports und eine 3,5-mm-Klinke. Die Kabel können im Standfuß verschwinden. Dieser lässt sich in der Höhe verstellen und wird von einer RGB-LED-Leiste geziert. Das Display selbst lässt sich zudem um 90 Grad nach oben und unten neigen.

Ein Erscheinungstermin ist bisweilen noch nicht bekannt. Der Preis wird bei etwa 700 US-Dollar liegen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar