Ratgeber: Den alten Fernseher smart machen

Dein Fernseher gibt eigentlich noch ein gutes Bild ab, verfügt aber nicht über diese neuen, smarten Features? Keine Panik, du musst dir nicht gleich einen neuen kaufen. Wir stellen dir heute ein paar einfache Möglichkeiten vor, deinen alten Fernseher aufzurüsten.


Image by mohamed Hassan from Pixabay

1. Streaming-Sticks

Die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit: Ein Streaming-Stick ist über WLAN mit dem Internet verbunden und bietet dir Zugriff auf eine Vielzahl interessanter Angebote. Je nach Bedürfnis lassen sich die unterschiedlichsten Apps installieren – ganz egal ob Netflix, YouTube, oder auch Sky. Die beiden beliebtesten Modelle sind der Google Chromecast und der Fire TV Stick. Die Preise liegen bei etwa 40 Euro und je nach Variante ist auch eine eigene Fernbedienung dabei. Theoretisch lassen sich die Geräte aber auch per Sprachbefehl steuern.

Foto: Chromecast // © Google

2. Spielekonsolen

Wer bereits eine aktuelle Spielekonsole sein Eigen nennt, oder sowieso vor hat sich eine zu kaufen, kann in der Regel schon auf viele Funktionen eines klassischen smart TVs zurückgreifen. Zumindest mit einer PlayStation (3 & 4) und einer Xbox (360 & One) kommt man problemlos ins Internet und kann die beliebtesten Streaming-Dienste nutzen. Lediglich die Besitzer einer Nintendo-Konsole gehen (noch) leer aus.

Image by Olivier Girard from Pixabay

3. Blu-Ray-Player

Ähnliches Szenario wie bei den Spielekonsolen: Auch aktuelle Blu-Ray-Player verfügen meistens über ein ordentliches Repertoire an nützlichen Anwendungen. Viele bieten sogar einen eigenen App-Store an, über den man sich Netflix & Co. besorgen kann. Und nebenbei genießt man natürlich den Vorteil auch die eigenen Blu-Rays abspielen zu können. Die Preise beginnen, abhängig von der sonstigen Ausstattung, bei etwa 100 Euro.

Foto: Panasonic

4. Raspberry Pi

Ein Raspberry Pi bietet die meisten Freiheiten und ist darüber hinaus noch am günstigsten in der Anschaffung. Im Gegenzug erfordert die Einrichtung ein wenig Arbeit. Bei dem Raspberry Pi handelt es sich um einen kleinen Einplatinencomputer, der unter anderem auch über eine Grafikeinheit verfügt, um Videos wiedergeben zu können. Mit weniger als 50 Euro wird der Fernseher mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet.

Image by Benjamin Nelan from Pixabay

5. Apple TV

Wer bereits über ein ausgereiftes Apple-Ökosystem verfügt, kann auch von einem Apple TV profitieren. Die kleine Box funktioniert ähnlich wie ein Chromecast und kann sogar 4K-Inhalte mit HDR-Unterstützung und Dolby Atmos Sound wiedergeben. Natürlich sind auch alle essentiellen Streaming-Plattformen mit von der Partie. Eine Besonderheit: Über den Apple TV kann man jederzeit auf seine iTunes-Bibliothek zugreifen und das Bild des iPhones auf den Fernseher übertragen. Dafür ist die smarte Box mit einem Preis von knapp 200 Euro nicht gerade günstig in der Anschaffung.

Foto: Apple

Hinterlasse einen Kommentar

avatar