PlayStation 5 & Xbox Series X: Neue Verkaufszahlen bekanntgegeben

Sony und Microsoft haben sich zu den Verkaufszahlen der aktuellen Konsolengeneration geäußert. Während sich Microsoft mit Wachstumsraten begnügt, wird Sony konkret.


Photo by Hello I’m Nik on Unsplash

Von Anfang Juli bis Ende September verkaufte sich die PlayStation 5 rund 3,3 Millionen Mal. Das geht aus Sonys neuem Quartalsbericht hervor. Die verkauften Einheiten entsprechen einem Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. Seit Release gingen insgesamt 13,4 Millionen Geräte über die Ladentheke. Sony zufolge wäre noch deutlich mehr drin gewesen, doch die schlechte Verfügbarkeit würde eine höhere Absatzmenge verhindern.

Der Vorgänger – die PlayStation 4 – spielt derweil nur noch eine untergeordnete Rolle bei Sony. Im vergangenen Quartal wurden 200.000 Exemplare der Konsole verkauft. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,5 Millionen verkaufte Einheiten.

Auch Microsoft hat sich zu den Verkaufszahlen geäußert, nennt jedoch keine konkreten Absatzzahlen. Der Konzern teilte lediglich mit, dass die Verkäufe der kompletten Xbox-Reihe um 166 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen sind. Microsofts Erfolg werde ebenfalls von der schlechten Verfügbarkeit gebremst. Die Xbox Series S ist zwar weitläufig erhältlich, die stärkere Series X allerdings noch nicht.

Mehr Umsatz durch Spiele

Ein Blick in Sonys Quartalsbericht offenbart zudem, dass das Software-Geschäft deutlich umsatzstärker ist als der Verkauf der Hardware. Beinahe 2,6 Milliarden Euro konnte Sony im vergangenen Quartal mit dem Verkauf von Videospielen und zusätzlichen Spielinhalten umsetzen. Insgesamt wurden 76,4 Millionen Spiele verkauft, wovon allerdings nur 7,6 Millionen direkt von Sony stammen. Der Rest geht auf das Konto von Third-Party-Titeln.

Rund 1,2 Milliarden Euro Umsatz konnte Sony mit dem Verkauf von Videospielen generieren. Etwa 1,4 Milliarden Euro kamen durch den Verkauf von DLCs und sonstigen Zusatzinhalten hinzu.

Das kostenpflichtige PlayStation-Plus-Abonnement hatte im vergangenen Quartal 47,2 Millionen Nutzer. Damit lag man nur knapp hinter dem Allzeithoch von 2020. Insgesamt wurden 104 Millionen aktive PlayStation-Nutzer erfasst.

Quelle: Sony , Microsoft

3.1 8 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments