PlayStation 5: Sony entschuldigt sich für Vorbesteller-Chaos und verspricht Nachschub

Die Vorbesteller-Phase der PlayStation 5 ist alles andere als reibungslos gestartet. Bereits nach wenigen Stunden waren keine Exemplare mehr im Handel erhältlich. Reste findet man nur noch auf Ebay – dort kosten sie allerdings keine 399 beziehungsweise 499 Euro, sondern ein Vielfaches. Dafür hat sich Sony nun entschuldigt.


Bild: Sony

„Seien wir mal ehrlich: die Playstation 5 Vorbestellungen hätten deutlich reibungsloser ablaufen können“, beginnt Sonys Stellungnahme auf Twitter. „Wir entschuldigen uns aufrichtig dafür“. Nur ein kleiner Teil der Interessenten konnte sich eine heiß erwartete Next-Gen-Konsole vorbestellen. Die überwiegende Mehrheit ging leer aus.

Doch es gibt einen kleinen Hoffnungsschimmer. Denn wie Sony im gleichen Atemzug bekanntgegeben hat, wird es in den kommenden Tagen Nachschub geben. „In den nächsten Tagen werden wir weitere Playstation 5 Konsolen zur Vorbestellung freigeben – die Händler werden mehr Details dazu verraten“, heißt es in der Ankündigung. Um wie viele Konsolen es sich dabei handelt, geht aus dem kurzen Infotext jedoch nicht hervor. Abschließend versichert das Unternehmen: „Bis zum Ende dieses Jahres werden auch mehr Playstation 5 erhältlich sein„.



Konkurrent Microsoft wird die Vorbesteller-Phase der Next-Gen-Konsolen in Kürze ebenfalls einläuten. Morgen, am 22. September um 9 Uhr, geht es offiziell los. Wir dürfen gespannt sein, ob die Vorbestellungen genauso chaotisch ablaufen werden wie bei der PlayStation 5.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments