Philips: „2020 wird das Jahr von Ambilight“

Philips hat in Amsterdam neue TV-Geräte präsentiert. Im Fokus steht dieses Jahr die Ambilight-Beleuchtung der Fernseher. Aber auch in Puncto Bilddarstellung hat sich einiges getan.


Bild: Philips

Als Philips das Ambilight 2004 vorstellte, wurde die Idee noch von vielen belächelt. Damals gab es zwei Leuchten, eine links und eine rechts hinter dem Bildschirm, und die Nutzer mussten die Farben noch manuell auswählen. Mittlerweile ist die Technik aber deutlich fortgeschrittener. Anstelle von zwei Leuchten gibt es nun drei und die Farben passen sich automatisch an den Bildschirminhalt an. Der Effekt ist kaum noch mit der Anfangszeit zu vergleichen – und durchaus beeindruckend. Für Philips-CEO Kostas Vouzas ist klar: „Für uns wird 2020 das Jahr von Ambilight.“


Eine große Auswahl an Ambilight-Fernsehern findest du bei ALTERNATE!


OLED-TVs mit künstlicher Intelligenz

Die neuen OLED-Fernseher von Philips werden von einer künstlichen Intelligenz unterstützt. Dafür lernte man sie im Vorfeld mit Millionen von Videos an, in denen Landschaften, Gesichter, Bewegungen und andere Darstellungen zu sehen waren. Nun soll die KI den dargestellten Inhalt automatisch erkennen können und das Bild entsprechend optimieren.

Außerdem soll eine automatische Erkennung und das anschließende Dimmen von statischen Inhalten dabei helfen, das gefürchtete Einbrennen der OLED-TVs um 95 Prozent zu reduzieren, wie heise online berichtet.

Sowohl der OLED805 als auch der OLED855 kommen wahlweise in 55 oder 65 Zoll und lösen in UHD auf. Als Betriebssystem kommt Android zum Einsatz. Das 2.1-Soundsystem ist Dolby-Vision-, Dolby-Atmos-, HDR10+- und HLG-kompatibel. Der Release ist für Juni 2020 geplant, einen Preis gibt es noch nicht.

Quelle: Philips

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments