„Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ | Offizieller Trailer und alle Informationen zum Filmstart

Endlich können sich die Fans des Harry Potter Universums über ein neues Lebenszeichen des Ablegers Phantastische Tierwesen freuen. Der kürzlich veröffentlichte Trailer sorgt bei den meisten für pure Vorfreude, wirft allerdings auch erste Fragen auf…

Alle Informationen zum Filmstart

Gleich vorweg: Noch müssen sich die Fans ein wenig gedulden. Der zweite Teil von Phantastische Tierwesen wird nämlich erst am 15. November in den deutschen Kinos anlaufen. Im Fokus steht diesmal der dunkle Magier Gellert Grindelwald, gespielt von Johnny Depp.


Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
QUELLE: WARNER BROS.

Sein Ziel: Alle nicht-magischen Lebewesen unterwerfen. Sein Problem: Zum Ende des ersten Teils landete er im Gefängnis. „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ wird sich also rund um seinen Ausbruch und seine finsteren Pläne drehen. Der „junge“ Albus Dumbeldore, welcher schon zu damaliger Zeit zu den mächtigsten Personen der Zaubererwelt gehörte, wird sich ihm dabei jedoch in den Weg stellen. Alleine ist er allerdings nicht. Dumbledore kann sich nämlich auf die Unterstützung seines Schülers Newt Scamander (Eddie Redmayne) verlassen, welcher weiterhin mit seinem Koffer voller magischer Kreaturen durch die Welt streift. Uns steht also ein spannendes Duell bevor!

Der offizielle Trailer



Bereits im Trailer treffen wir auf einige bekannte Gesichter. Tina (Katherine Waterson) und Queenie Goldstein (Alison Sudol) werden Newt weiterhin auf seiner Reise begleiten und ihm zur Seite stehen. Die beiden sorgten schon im ersten Teil von Phantastische Tierwesen für einige aufheiternde Momente und werden uns sicher auch in der Fortsetzung zum lachen bringen können. Ein anderes Detail aus dem Trailer finden manche Fans jedoch nicht so lustig. Zu sehen sind nämlich einige Zauberer, die auf der Brücke von Hogwarts apparieren. Wie man jedoch aus den Harry Potter Teilen weiß, ist das Apparieren, eine Art magische Teleportation, auf dem Schulgelände von Hogwarts für Menschen nicht möglich. Ob es sich dabei tatsächlich um eine Logiklücke handelt, werden wir wohl erst am 15. November erfahren. Auf Twitter konnten die eingefleischten Harry Potter Fans bereits jetzt ihren Unmut kundtun.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Überblick: Die besten deutschen YouTube Serien


Dieser Blog wird in Zusammenarbeit mit ALTERNATE betrieben. Mit einerm *Stern gekennzeichnete Links verweisen direkt auf den ALTERNATE-Online-Shop.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar