Overwatch: Spieler haben bereits mehr als 1 Milliarde US-Dollar ausgegeben

Blizzard soll mit Overwatch bereits mehr als eine Milliarde US-Dollar erwirtschaftet haben – und zwar ohne Berücksichtigung der Verkaufserlöse. Ein weiterer Beleg dafür, dass sich Mikrotransaktionen für die Entwickler lohnen.



Wie das Marktforschungsunternehmens SuperData Research berichtet, hat Blizzard mit Overwatch, seit dem Release im Mai 2016, bereits mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz gemacht – nur durch Mikrotransaktionen. Laut SuperData Research haben diesen Meilenstein bislang nur 64 Spiele erreicht, fasst man PC, Konsole und mobile Endgeräte zusammen.

Für Blizzard ist Overwatch schon das sechste Spiel in dieser Liste. Ähnlichen Erfolg verbuchte man schon mit World of Warcraft, Call of Duty, Destiny, Candy Crush und Hearthstone.

Overwatch hat schon länger mit sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen. Dennoch scheinen die Entwickler noch viel für das Spiel geplant zu haben. Im Februar 2019 kündigte Blizzard an, das Team dahinter sogar noch vergrößern zu wollen. Die ersten großen Neuerungen dürfte man für Ende des Jahres oder Anfang 2020 erwarten. Mal abwarten ob sie das Spiel wieder zurück auf den Erfolgskurs bringen können.

Quelle: SuperData Research

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments