Lavie Mini: Dieser Handheld-PC soll eine Alternative zur Nintendo Switch werden

Klein, handlich & leistungsstark: das Lavie Mini soll das Erfolgsrezept der Nintendo Switch auf einen PC übertragen. Die wichtigsten Infos im Überblick:


Bild: Lenovo

Gemeinsam mit NEC hat Lenovo einen portablen PC präsentiert, an dem, wie bei der Nintendo Switch, an beiden Seiten Controller angebracht werden können. Der PC verfügt darüber hinaus über eine Tastatur und einen Touchscreen.

Der Bildschirm des Lavie Mini ist 8 Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.200 Bildpunkten auf. Zur Bildwiederholrate gibt es keine Angaben. Hinter dem Bildschirm steckt ein Intel Core i7-1180G7. Der Prozessor gehört zur Ice-Lake-U-Familie, verfügt über vier Kerne (acht Threads) und taktet mit bis zu 4,4 GHz. Eine integrierte Intel Iris Xe Graphics G7 sorgt für die nötige Grafikpower. Windows 10 ist bereits vorinstalliert.

An Speicher hat der PC 16 Gigabyte RAM und eine 256 Gigabyte große PCI-Express-SSD zu bieten. Der Speicher lässt sich via microSD-Karte erweitern. Der Akku ist 26 Wattstunden großen und wird via USB-C aufgeladen. An Anschlussmöglichkeiten gibt es zudem einen HDMI-Port (2.0b), einen USB-Typ-A- und noch einen weiteren USB-Typ-C-Anschluss. Bluetooth 5.1 sowie Wi-Fi 6 sind ebenfalls mit von der Partie.


Bild: Lenovo

Die Tastatur lässt sich nach hinten wegklappen, wodurch das Design schön handlich werden soll. Wie auch die Nintendo Switch, kann das Lavie Mini per Dockingstation mit einem Fernseher verbunden werden.

Preis und Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt. Vermutlich dürfte das Gerät etwas teurer werden als eine Nintendo Switch. Und was die Performance betrifft, müssen wir auf erste Tests warten. Das Konzept ist zumindest nicht schlecht.

Quelle: Lenovo

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments