Internet in Deutschland: Jeder Dritte hat Verbindungsprobleme

Probleme mit dem Internet sind in Deutschland keine Seltenheit, wie aktuelle Umfrageergebnisse zeigen. Etwa ein Drittel der Deutschen sind regelmäßig betroffen.


Bild von Jan Vašek auf Pixabay

In den vergangenen zwei Jahren hatte jeder dritte Internetnutzer in Deutschland mit Verbindungsproblemen zu kämpfen. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Umfrage des Marktwächter-Teams des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, wie der Tagesspiegel berichtet.

Demnach gaben 29 Prozent der Befragten an, ihren Anbieter bereits drei Mal oder mehr wegen Störungen kontaktiert zu haben. Besonders problematisch: in der Hälfte der Fälle dauerten die Störungen länger als vier Wochen. Zwar können Verbraucher ihren Anbietern eine Frist setzen und mit der Kündigung drohen, doch praktisch sind sie machtlos, bis die Störung behoben wurde.

„Es kann nicht sein, dass die Internetverbindung wochenlang wiederholt ausfällt und Verbraucher ständig auf die Anbieter zugehen müssen, damit sie wieder funktioniert“, äußerte sich Dennis Romberg vom Team „Marktwächter Digitale Welt“ gegenüber dem Tagesspiegel. Aus diesem Grund fordert der Verbraucherschutz endlich mehr Rechte für die Kunden. Sollte das Problem nicht innerhalb eines Kalendertages behoben werden, so müsse der Kunde pauschal Schadensersatz erhalten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar