IFA 2018: LG präsentiert weltweit ersten 8K-OLED-Fernseher

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin hat LG den weltweit ersten 8k-OLED-Fernseher präsentiert. Aber auch Samsung trumpft mit einigen neuen Modellen auf, die es bald schon in den Handel schaffen sollen.


© LG

Für die Hersteller schon Realität, für die Verbraucher wohl noch in weiter Entfernung: Das Zeitalter der 8k-Fernseher wurde von LG und Samsung auf der IFA 2018 offiziell eingeläutet.

88-Zoll große Zukunft

Während sich für viele Nutzer noch die Frage stellt, ob es sich überhaupt lohnt, auf ein 4k/UHD-Modell umzusteigen, sehen sich die Hersteller in der Pflicht schon einen Schritt weiter zu denken. 7680 x 4320 Pixel, gepaart mit OLED-Bildschirmtechnologie soll die Zukunft des Fernsehens werden. LG präsentiert deshalb ein 88-Zoll großes Monster auf der IFA 2018 – Eine Weltneuheit!

Der 8k-Fernseher von LG wird es vorerst wohl aber nicht in den Handel schaffen. In einer Pressemitteilung schreibt das Unternehmen, dass der Markt für solche Fernseher noch sehr jung sei, man bis 2022 allerdings ein weltweites Absatzpotential von mehr als fünf Millionen Geräten sieht. Man möchte deshalb schon früh ein Zeichen setzen, um sich als Premium-Marke zu etablieren.

© Samsung

Konkurrent Samsung hat auf der IFA 2018 ebenfalls einen ersten 8k-Fernseher vorgestellt. Das QLED-Modell soll schon bald in drei verschiedenen Größen (65, 75 & 85 Zoll) auf den Markt kommen. Fehlenden 8k-Inhalte möchte Samsung zunächst durch eine KI-basierte Upscaling-Funktion entgegentreten. Darüber hinaus soll der Fernseher mit HDR 10+ und einer Bildschirmhelligkeit von bis zu 4.000 Nits auftrumpfen. Ab September 2018 werden die Modelle im Handel erhältlich sein. Die Preise erstrecken sich, je nach Variante, von etwa 5.000 bis 15.000 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar