Huaweis Rekordjahr: Über 200 Millionen Smartphones verkauft

Für den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei lief das Jahr 2018 überaus erfolgreich. Man konnte mehr Smartphones verkaufen als je zuvor und dabei sogar Apple hinter sich lassen. Das Ziel ist klar: Im kommenden Jahr möchte man sich mit Marktführer Samsung messen.


Huawei Mate 20 Pro

Wie cnet.com berichtet, konnte Huawei in den vergangenen zwölf Monaten rund 200 Millionen Smartphones absetzen. 2017 waren es noch knapp 150 Millionen Geräte. Eine beachtliche Steigerung und gleichzeitig auch ein neuer Unternehmensrekord. Besonders die beiden Flaggschiff-Modelle P20 und Mate 20, sowie das Honor 10 dürften einen großen Teil zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Bereits im zweiten Quartal diesen Jahres konnte man Apple überholen. 54,2 Millionen verkaufte Huawei-Smartphones standen 41,3 Millionen iPhones gegenüber. Im nächsten Jahr möchte man dann auch noch Samsung übertrumpfen, die derzeit mit sinkenden Absatzzahlen zu kämpfen haben (-10,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Helfen sollen dabei unter anderem faltbare Smartphones, diverse Wearables und eine fortschrittliche 5G-Technologie.

Internationale Hürden

Leicht dürfte Huaweis Weg an die Spitze allerdings nicht werden. Außerhalb des Heimatlandes hatte man jüngst mit einigen Problemen zu kämpfen. Die amerikanischen Behörden beispielsweise warnen explizit vor den Geräten des Herstellers. Der Vorwurf: Eine enge Bindung zum chinesischen Ministerium für Staatssicherheit und dementsprechend keine garantierte Datensicherheit. Darüber hinaus wurde Huaweis Finanzchefin vor wenigen Wochen in Kanada festgenommen, da sie das Handelsembargo gegen den Iran verletzt haben soll. Es bleibt also abzuwarten, ob sich Huawei trotz des Widerstandes auch im amerikanischen Raum langfristig etablieren kann.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments