Huawei: „Wir können auch ohne Google die Nr. 1 werden“

Huawei-Chef Ren Zhengfi überrascht mit einer deutlichen Ansage: der Handelsstreit mit den USA werde den chinesischen Elektronikgiganten nicht davon abhalten können, zur weltweiten Nummer 1 heranzuwachsen – da sei er sich sicher.


Foto: Huawei

Huawei ist auf dem besten Wege den Smartphone-Thron zu erobern. Auch die fehlenden Google-Lizenzen können das Unternehmen nicht stoppen, wie aktuelle Verkaufszahlen belegen. In den vergangenen neun Monaten konnte Huawei die Absatzzahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um stolze 24 Prozent steigern. Und das, obwohl man im Westen gerade einen sehr unsicheren Stand hat.

Zur Erinnerung: neue Geräte, wie beispielsweise das kürzlich angekündigte MatePad Pro, werden aufgrund fehlender Lizenzen ohne Google-Apps ausgeliefert. In China ist das kein Problem. Dort setzen die Nutzer ohnehin auf alternative Apps. Hierzulande sind Google Maps & Co. allerdings kaum von einem Android-Smartphone wegzudenken.

„Kein Zurück“

Am liebsten wolle Huawei auch in Zukunft Android als Betriebssystem nutzen. Doch das Unternhemen hat auch einen Plan B in der Hinterhand: das eigens entwickelte Harmony OS. Sollte Huawei dieses Betriebssystem an den Start bringen müssen, gebe es für Google kein Zurück mehr. Denn langfristig, davon ist Ren Zhengfi überzeugt, wird es dem Unternehmen eher helfen als schaden, wenn sie eigene Alternativen entwickeln müssen.

Via: CNN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar