Gigaset: Seit 10 Jahren mal wieder ein Smartphone aus Deutschland

10 Jahre ist es bereits her, seitdem das letzte deutsche Handy in Bochum produziert wurde. Damals noch Nokia. Kein Wunder, denn die Produktionsstätten haben sich mittlerweile größtenteils nach Asien verlagert, der Kosten wegen.


Gigaset GS185 Smartphone Deutschland
© Gigaset

In der Vergangenheit hatte sich Gigaset auf die Produktion von drahtlosen Festnetztelefonen spezialisiert. Genau hier machen sich die Folgen der Digitalisierung bemerkbar. Festnetztelefon? Nutzt doch niemand mehr. Aus diesem Grund wagt man sich mit dem GS185 nun an ein eigenes Smartphone ran.

Made in Germany

Bei dem GS185 handelt es sich um ein klassisches Einsteiger-Smartphone. Zielgruppe sind Personen, die wenig Geld ausgeben möchten, aber gute Qualität erwarten. Da soll der Gütesiegel „Made in Germany“ helfen. Tatsächlich werden die Einzelteile allerdings noch in China gefertigt, vom Hersteller importiert und in Deutschland wieder zusammengesetzt. Dafür hat Gigaset in Bocholt eine eigene Fertigungsstraße errichtet. Durch den Einsatz moderner Roboter können die Stückkosten stark reduziert werden, um den niedrigen Preis zu erhalten.

Das 5,5-Zoll große Display verfügt über eine, nicht wirklich zeitgemäße HD+ Auflösung (1440×720). Trotzdem wird das Bild größtenteils scharf dargestellt. Ein Snapdragon 425 Prozessor von Qualcomm soll für ausreichend Power sorgen. Dabei handelt es sich eher um eine Mittelklasse-Variante. Aufwendige Spiele oder 3D-Anwendungen werden den Prozessor also schnell in die Knie zwingen. Die große Stärke des Gigaset GS185 ist der gut ausgestattete Akku (4.000 mAh), welcher sich dank Fast Charge Technologie in etwa zwei Stunden komplett aufladen lässt. Beim Speicher hingegen wurde offenbar gespart. 2GB Arbeitsspeicher limitieren das Smartphone deutlich. Auch der 16GB kleine Festplattenspeicher ist insgesamt viel zu klein bemessen. Per SD-Karte lässt er sich aber zumindest auf bis zu 256GB aufrüsten.

Sonstige Merkmale:

  • Android 8.1 Oreo
  • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
  • 13 Megapixel Kamera (Front- & Rückseite)

Solides Smartphone für den Alltag

Die Leistung des Smartphones ist durchaus solide, zumindest wenn man es nur für die klassischen Alltagsaufgaben nutzt. Kurz mal im Internet surfen, Mails checken oder eine Nachricht über WhatsApp verschicken ist absolut kein Problem. Sobald es aber etwas anspruchsvoller wird, etwa bei Games oder Apps wie Snapchat, stößt der Prozessor in Kombination mit dem mageren Arbeitsspeicher schnell an seine Grenzen. Das Gesamtpaket geht für den vergleichsweise niedrigen Preis von 179 Euro aber insgesamt in Ordnung.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments