Fernseh-Klassiker: TV Total kehrt am Mittwoch zurück!

TV Total war die wohl beliebteste Late Night-Show im deutschen Fernsehen. Ganze 16 Jahre lang sorgte Stefan Raab für gepflegte Abendunterhaltung, bevor er 2015 seine Karriere und damit auch die Ära von TV Total beendete. Nun kehrt die die Sendung zurück – mit einem neuen Gesicht.



Wie ProSieben offiziell bekanntgegeben hat, feiert TV Total am Mittwoch den 10. November 2021 sein Comeback. Fans werden sich jedoch auf spürbare Änderungen einstellen müssen. Die Sendung wird zwar von Stefan Raab produziert, vor die Kamera tritt er jedoch nicht. In seine Fußstapfen tritt Sebastian Pufpaff (er heißt wirklich so), unter anderem bekannt von seiner Show „Noch nicht Schicht“. Auch das Ausstrahlungs-Intervall ändert sich. Aus der täglichen Late-Night-Sendung wird eine wöchentliche Primetime-Show. Um 20:15 Uhr geht’s los!

Zumindest das Grundgerüst der Sendung wird aber erhalten bleiben. Der fahrbare Schreibtisch, die Bigband und auch das berühmte „Nippelboard“, um lustige Clips einzuspielen, sollen wieder mit von der Partie sein. Es werde eine „Urversion mit ganz viel Spaß“, äußerte sich ProSieben-Chef Daniel Rosemann im Rahmen einer knapp fünfminütigen Pressekonferenz. Einen ersten Trailer gibt es bereits auf YouTube zu sehen.



TV Total wird sich wohl wie damals auf eine humorvolle Art an dem alltäglichen Mediengeschehen abarbeiten. Konkrete Infos zum Inhalt der Sendung sind allerdings nicht bekannt. Ob das Konzept auch 22 Jahre nach dem Beginn von TV Total aufgeht, wird sich erst noch zeigen müssen. Immerhin hat sich die Medienwelt in der Zwischenzeit stark verändert. Soziale Netzwerke wie TikTok stehen verstärkt im Fokus, während das lineare Fernsehen immer weiter in den Hintergrund rückt.

Freut ihr euch auf die Rückkehr von TV Total? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen 🙂

3.7 9 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Flummi
Flummi
22 Tage her

Pufpaff finde ich zwar klasse, aber ich denke nicht, dass er Stefan Raab das Wasser reichen kann. Ich lasse mich mal überraschen. 🙂