EA auf der E3 2018: Highlights der Pressekonferenz

E3 2018 // EA Pressekonferenz: Endlich ist es wieder soweit. Für viele Gamer beginnen heute die vier spannendsten Tage des Jahres. Die größten Publisher der Spielebranche nutzen die Bühne der weltweit bedeutendsten Spielemesse, um ihre zukünftigen Highlights zu präsentieren. Den Anfang machte dieses Jahr EA.


E3 2018 Pressekonferenz PK EA
E3 2018 LiveStream (Screenshot) // EA

Augmented Reality auf der E3

Die Pressekonferenz von EA beginnt erst einmal mit einem schicken AR-Effekt. Ein riesiges Monster steigt aus der Leinwand, während Soldaten durch den Raum jagen. Auf den heimischen Bildschirmen wirkt das durchaus gelungen. Eine Anspielung auf kommende Spiele?

Das erste Spiel das EA an diesem Abend vorstellt ist Battlefield V. Der alt bekannte Battlefield-Spielstil trifft auf eisige Landschaften. Erste Bilder sehen ganz vielversprechend aus, Gameplay-Szenen bekommt man aber zunächst nicht zu sehen. Doch das wichtigste: Keine Lootboxen! EA scheint aus den vergangenen Fehlern gelernt zu haben. Auch Battlefield springt auf den Hype-Train auf und wird im fünften Teil einen Battle Royale Modus anbieten.

EA und die Sportspiele

E3 2018 LiveSTream (Screenshot) / EA FIFA

Es folgen eine ganze Reihe von (neuen) Sportspielen. Das Rad konnte EA auch dieses Jahr nicht neu erfinden. Verschiedene Sportspiele wurden mal wieder grafisch aufbereitet und profitieren von „realistischeren Gameplays“. Eine der größten Ankündigungen gab es da sogar bei FIFA. Nachdem die Konkurrenz von PES ihre Champions League Lizenz verloren hat, hat man sich dort nun endlich die Rechte gesichert. Damit mutiert FIFA immer weiter zum Komplettpaket in Sachen Fußball. Außerdem wurde dem aktuellen Worldcup-Update ein wenig Primetime gegeben. FIFA ist ab sofort für einen unbestimmten Zeitraum kostenlos spielbar, um den Weltmeisterschafts-Modus zu genießen. Ansonsten folgten die klassischen Fortsetzungen: Madden NFL & NBA Live bekommen ebenfalls eine neue Version.

StarWars

Das neue Star Wars Spiel von Respawn wird den Titel Star Wars: Jedi Fallen Order tragen. Zeitlich spielt die Geschichte zwischen Episode 3 & 4. Gampelay-Szenen scheinen heute eine Rarität zu werden. Wir können uns laut EA aber auf dunkle Zeiten einstellen. Das neue Game wird womöglich 2019 erscheinen.

E3 2018 LiveSTream (Screenshot) / EA Star Wars Battlefront 2

Auch Star Wars Battlefront 2 darf sich über ein paar Änderungen freuen. Es wird einen neuen Squad-Modus geben. Außerdem werden neue Helden & Maps erhältlich sein. Mit von der Partie sind unter anderem Anakin Skywalker, Obi Wan Kenobi und General Grievous.

Schöne Designs

Es gibt auch ein wenig fürs Auge. Unravel 2 ist beispielsweise ein solches Spiel. Der erste Teil wurde vom schwedischen Entwicklerstudio Coldwood Interactive vor zwei Jahren veröffentlicht. Im Fokus des Jump&Run-Spiels steht die kleine rote Woll-Figur Yarny. Auch in der Fortsetzung werden wir durch eine wunderbar inszenierte Spielelandschaft geführt, um Rätsel zu lösen. Das Spiel soll insgesamt etwas freundlicher und verspielter wirken. Mit dabei ist diesmal zusätzlich noch ein Koop-Modus.

E3 2018 LiveSTream (Screenshot) / EA Unravel 2

Tatsächlich haben sich auch deutsche Entwickler auf die Pressekonferenz verirrt. Eine Frau mit Autobahn-Shirt spricht über Sea of Solitude. Ein sehr emotionales Spiel, mit einer äußerst stimmigen Welt. In den paar wenigen Szenen, die man so zu Gesicht bekommt, erkennt man ein großartiges Art-Design. Mehr wird einem heute aber nicht geboten.

E3 2018 LiveSTream (Screenshot) / Sea of Solitude

Die Enttäuschung des Abends

Command an Conquer ist wieder zurück unter den Lebenden. Allerdings kehrt der Klassiker nicht als Echtzeit-Strategie-Spiel zurück, sondern wird kurzerhand zum Mobile-Game umfunktioniert. Sieht ja ganz nett aus, aber wirklich? Command and Conquer auf dem Smartphone? Für viele ist Command and Conquer Rivals sicherlich die größte Enttäuschung des Abends.

Das Beste kommt zum Schluss

Das wirkliche Highlight hat sich EA auf der heutigen Pressekonferenz bis zum bitteren Ende aufgehoben. Die Rede ist natürlich von Anthem. Das Spiel erinnert schon deutlich an Destiny, sieht dabei aber unverschämt gut aus. Anthem soll aus Multiplayer- aber auch Singleplayer-Abschnitten bestehen. Das Gameplay zeigt eine Vierer-Gruppe durch die Gegend fliegen, Monster erledigen und schließlich bei einem Boss ankommen – Cut. Schade, genau wenn es spannend wird zieht EA die Reißleine. Lootboxen wird es auch bei Anthem nicht geben. Dafür werden Spieler die Chance haben, durch Ingame-Verschönerungen ein bisschen Geld auszugeben. Release ist der 22. Februar 2019.


[poll id=“9″]


So fanden wir die EA Pressekonferenz auf der E3 2018: Leider eine durchwachsene Vorstellung. Viel Bekanntes, wenige echte Highlights und mit das Schlimmste: Kaum Gameplay Szenen. Damit hat EA die Messlatte für die kommenden Pressekonferenzen (mal wieder) nicht wirklich hoch gelegt. Die anderen Publisher werden sicherlich noch eine gute Schippe drauflegen können. Morgen Abend folgen Microsoft und Bethesda, wir haben Bock!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar