Die Entwicklung der Grafikkarten: In China wird das erste GPU-Museum eröffnet

Nvidia wird in Zusammenarbeit mit Colorful das weltweit erste Grafikkarten-Museum eröffnen. Man wolle die komplette GPU-Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte veranschaulichen.


Bild: Colorful

Im chinesischen Shenzhen soll ein neues Museum entstehen. Anstelle kunsthistorischer Schätze werden dort allerdings Grafikkarten der letzten Jahrzehnte ausgestellt. Von einer Nvidia Geforce 256 bis hin zu aktuellen High-End-Modellen soll alles vertreten sein – seltene Modelle inklusive.

Obwohl das Museum in Zusammenarbeit mit Nvidia entsteht, wird es auch Grafikkarten anderer Hersteller zu sehen geben. Mit von der Partie sind unter anderem AMD, ATi, IBM, 3Dlabs, Intel, S3, Trident und 3dfx. Ein Highlight ist beispielsweise ATis „Rage Fury Maxx“ aus dem Jahre 1999. Es war das erste Mal, dass zwei Rage-128-Pro-GPUs auf einer Platine vereint wurden. Der Beginn von Crossfire und SLI.


Bild: Colorful

Das Museum wirft darüber hinaus auch einen Blick in die Zukunft des Gamings. Mehrere Aktivitäten laden zum Ausprobieren ein. So wird es beispielsweise ein Racing-Setup mit Rennstuhl, Lenkrad, Pedalen und drei 8K-Monitoren geben. VR-Systeme dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Dieser Kontrast aus alter Hardware und neuesten Trends soll verdeutlichen, welch rasante Entwicklung die Technik in den vergangenen Jahrzehnten durchgemacht hat.

Was war eure erste Grafikkarte und welche Spiele habt ihr damit gespielt? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen 🙂

Quelle: videocardz.com

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments