Creative SXFI Carrier im Kurztest: Soundbar mit kabellosem Subwoofer

Mit der SXFI Carrier wagt Creative einen weiteren Vorstoß in den Soundbar-Markt. Wir haben das Premium-Modell, bei ALTERNATE ab 999 Euro erhältlich, mal unter die Lupe genommen.



Schlichtes Design & eine Menge Anschlüsse

Die SXFI Carrier macht im Test einen hochwertigen Eindruck. Die Mischung aus Metallgittern und schwarz-grauem Kunststoff liegt angenehm in der Hand und sieht darüber hinaus auch ganz schick aus. Rein optisch dürfte die 88 Zentimeter lange und etwa 13 Zentimeter breite Soundbar in jedem Wohnzimmer einen geeigneten Platz finden können.

Auffällig ist der, für Soundbar-Verhältnisse, ziemlich große Subwoofer. Dank seiner Größe von 22,5 x 45 x 43 Zentimetern sticht er direkt ins Auge – obwohl auch er in einem schlichten Schwarz gehalten ist. Die Verbindung mit der Soundbar erfolgt übrigens über Funk. Mehr als ein Stromkabel wird also nicht benötigt.

An Anschlussmöglichkeiten bietet die SXFI Carrier eine große Auswahl. Man kann die Soundbar per HDMI, optischen Digitaleingang, analogen Stereo-Eingang, USB sowie Bluetooth befeuern. Lobenswert: Über einen HDMI eARC-Anschluss wird der Sound unkomprimiert und verlustfrei wiedergegeben.



Eine Soundbar mit Raumklang?

Die Soundbar verfügt über insgesamt sieben Treiber, die alle von einem eigenen, DSP-gesteuerten Verstärker angesteuert werden. Davon sind drei nach vorn, zwei zur Seite und zwei nach oben hin ausgerichtet. Über Decke und Wände wird der Sound im gesamten Raum verteilt, was einen immersiven Klang garantieren soll. Und tatsächlich hatten wir in unserem Test das Gefühl, dass der Sound nicht nur direkt von vorn, sondern von allen Seiten ein wenig auf uns einprasselt. Sogar Dolby Atmos wird unterstützt. Klar, an eine voll ausgebaute 7.1 Anlage mit verschiedenen Lautsprechern kommt das Ergebnis nicht ran. Aber für eine einzelne Soundbar ist das Ergebnis wirklich ordentlich. In einer dazugehörigen App können wir darüber hinaus noch einstellen, wie weit wir von der Soundbar entfernt sitzen und wie hoch die Decke ist. Dadurch wird der Klang nochmals ein wenig an das eigene Wohnzimmer angepasst.

Besonderes Highlight ist ein 3,5-mm-Kopfhöreranschluss an der Vorderseite. Zum einen sorgt er dafür, dass man die Soundbar auch im Stillen genießen kann, ohne andere dabei zu stören. Zum anderen ist der Ausgang mit einem eigenen Klangprozessor ausgestattet. Gemeinsam mit der Funktion namens Super X-Fi Kopfhörer-Holographie (kurz SXFI) können somit auch einfache Stereo-Kopfhörer mit einem gewissen Raumklang ausgestattet werden. Dafür lassen sich via App die eigenen Ohren ausmessen und eine individuelle Klangkorrektur vornehmen. Ob das Feature einen spürbaren Mehrwert bietet, hängt unserer Meinung nach vom jeweiligen Anwendungsaspekt ab. Musik klingt im SXFI-Modus schnell etwas blechern. Bei einem Film kann das Feature seine Stärken hingegen voll ausspielen. Dialoge beispielsweise klingen im SXFI-Modus deutlich natürlicher, da die Stimmen nicht „mittig“ im Kopf erscheinen, sondern differenzierter von den Seiten eingespielt werden. Die Funktion kann entweder per App, Fernbedienung oder direkt an der Soundbar aktiviert werden.



Dort können auch die verschiedenen Sound-Modi ausgewählt werden. Uns hat der „Musik“-Modus am besten gefallen, ganz unabhängig vom Einsatzzweck. Das Klangprofil wirkt in diesem Modus einfach am besten ausbalanciert. Höhen und Mitten kommen sehr schön zur Geltung, aber auch der Bass macht sich deutlich bemerkbar, ohne dabei zu übersteuern. In den anderem Wiedergabe-Modi ist der Bass hingegen fast schon etwas zu zurückhaltend. Generell ist die Soundbar eher weniger dafür geeignet, um dröhnende Techno-Partys zu veranstalten. Dafür stehen die Bässe zu wenig im Vordergrund.

Die Creative SXFI Carrier gibt insgesamt gesehen ein gutes Bild ab. Sie wirkt hochwertig verarbeitet, bietet eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten und einen klaren, ausgewogenen Sound. Die SXFI-Technik ist ebenfalls sehr interessant und für die abendliche Netflix-Session definitiv eine Bereicherung. Bei ALTERNATE kann die Creative SXFI Carrier bereits vorbestellt werden. Dort liegt der Preis bei 999 Euro. Ausgeliefert wird die Soundbar ab dem 21. Mai.

4.3 4 votes
Article Rating
guest
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Liimano
Liimano
18 Tage her

Hab erst kürzlich eine Soundbar gekauft mit der ich nicht wirklich glücklich bin. Eine neue zum testen, vergleichen und behalten wäre Praktisch 🙂

Amine
Amine
29 Tage her

Joa, den könnte ich auch gut gebrauchen!
würde passend zu meinem Gebutstag passen 😉
Würde auch gerne ein VErsuchskanienchen sein bei so ein Produkt.

Holg
Holg
1 Monat her

Oh, den würde ich gerne mal auf Herz und Nieren testen. Da bin ich super gerne mit dabei und hüpfe geschwind in den Lostopf. Hüpf. Hüpf. Nun noch Abwarten und kräftig Daumen drücken.