Apple AirPods: Neue Bluetooth-Kopfhörer unterstützen Siri

Die zweite Generation der AirPods ist endlich offiziell. Apple hat die neuen Ohrstöpsel am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentiert. Die Änderungen sind recht überschaubar.


Foto: Apple

Mit der zweiten Generation hat Apple die Vorgängermodelle nur leicht überarbeitet. Große Änderungen wird es wohl erst im kommenden Jahr geben. Die neuen AirPods zählen mal wieder zu den drahtlosen In-Ear-Kopfhörern, die zum Laden und zur Aufbewahrung in einem schicken Etui platzfinden. Die wohl größte Neuerung: Sie reagieren auf den Zuruf „Hey Siri“. Mithilfe der Sprachsteuerung lassen sich beispielsweise Lieder überspringen oder die Lautstärke anpassen. Die AirPods verfügen aber auch wieder über einen kleinen Sensorbereich, mit dem sich die Kopfhörer ebenfalls steuern lassen.

Die Akkulaufzeit liegt laut Herstellerangaben bei fünf Stunden. Ob es hier wieder Unterschiede zwischen iPhones und Android-Geräten gibt, bleibt abzuwarten. Das Ladeetui soll ausreichend Kapazitäten bieten, um die Ohrstöpsel fünfmal aufladen zu können. Dank Schnellladeunterstützung reichen bereits 15 Minuten aus, um eine Nutzung von drei Stunden zu garantieren. Eine LED-Anzeige auf der Vorderseite des Gehäuses zeigt den Ladezustand an. 


Foto: Apple

Preis und Verfügbarkeit

Die neuen AirPods sind in zwei Varianten erhältlich. Das günstigere Modell kostet 180 Euro und verfügt über eine Ladeschale ohne kabellose Lademöglichkeit. Für einen Aufpreis von 50 Euro gibt es aber auch ein Ladeetui, das drahtloses Laden unterstützt. Dieses Ladeetui ist auf Wunsch auch einzeln erhältlich (Preis: 80 Euro) und auch mit der ersten Generation der AirPods kompatibel.

Quelle: Apple

Hinterlasse einen Kommentar

avatar