Apple: 5G-Unterstützung vorerst kein Thema

Während sich andere Hersteller damit rühmen, bereits 5G-fähige Smartphones in den Startlöchern zu haben, möchte Apple zunächst einmal abwarten. Es könnte also wenig dauern, bis das erste 5G-kompatible iPhone in die Läden kommt.


Foto: Pixabay

Im Laufe des nächsten Jahres werden die ersten 5G-fähigen Smartphones auf den Markt kommen. Vorerst aber nur mit Android-Betriebssystem. Apple hingegen möchte, einem Bericht von Bloomberg zufolge, frühstens 2020 passende Geräte liefern. Eine Taktik, die man auch in der Vergangenheit schon beobachten konnte. Das erste iPhone beispielsweise setzte noch auf Edge, während die Konkurrenz schon einen Schritt weiter war und 3G-Technik integrierte – Gleiches Bild beim Sprung auf 4G! Man hat den anfänglichen Hype abgewartet, die Technik optimiert und mit Verspätung auch in ihren iPhones eingesetzt. Bislang ist der Plan stets aufgegangen. Diesmal könnte es aber zu Problemen führen.

Zum einen spielt mobiles Internet eine immer wichtiger werdende Rolle bei den Kunden. Da der Sprung von 4G auf 5G mit einer enormen Steigerung der Datenrate einhergeht (bis zu 100 Mal schneller), wäre es durchaus möglich, dass Apple 2019 einige Kunden an die Android-Konkurrenz verliert. Zum anderen könnte auch der Konflikt zwischen Apple und Qualcomm eine Rolle spielen. Seit dem Sommer 2018 haben die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet, seitdem setzt man bei Apple auf Intel-Chips. Intel hingegen ist wohl noch gar nicht in der Lage, 5G-fähige Chips anzubieten. Die Entwicklung könnte also noch etwas länger dauern. Eine offizielle Stellungnahme von Apple gibt es derzeit noch nicht.

Quelle: Bloomberg

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar