AMD Ryzen™ Threadripper PRO: Die perfekte Lösung für Workstations

Seit wenigen Wochen sind die AMD RyzenTM Threadripper PRO auch für Endkunden erhältlich. Die Prozessoren liefern eine enorme Rechenpower und eignen sich perfekt für den Einsatz in professionellen Workstations. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen:



Wer häufig mit anspruchsvollen Anwendungen hantieren muss, der benötigt auch eine entsprechend große Rechenpower. Genau dafür wurden die Ryzen Threadripper Pro entwickelt. Dank führender Single- und Multi-threaded-Leistung​ sind die Prozessoren in professionellen Workstations nicht mehr wegzudenken.

Die CPUs werden im 7-Nanometer-Verfahren gefertigt und sind mit bis zu 64 Rechenkernen (128 Threads) ausgestattet. Hinzu kommen 128 PCIe-4.0-Lanes, um auch aktuelle Grafikkarten und Speichermedien bestmöglich ausnutzen zu können. Das ermöglicht eine Vielzahl an unterschiedlichen Konfigurations-Möglichkeiten.


Threadripper Pro3955WX3975WX3995WX
Kerne (Threads)16 (32)32 (64)64 (128)
Takt3,9 GHz / 4,3 GHz3,5 GHz / 4,2 GHz2,7 GHz / 4,2 GHz
L3-Cache64 MB128 MB256 MB
TDP280 Watt280 Watt280 Watt

In der Praxis sorgen die Prozessoren unter anderem für kürzere Renderzeiten und schnellere Simulationen. Ein paar Beispiele gefällig? In Adobe After Affects schneidet der Threadripper PRO 3995WX bis zu 20 Prozent besser ab als ein Intel Xeon W-3275. Und in Adobe Premiere Pro liegt der 3995WX bis zu 25 Prozent vor zwei gemeinsam arbeitenden Intel Xeon Platinum 8280 Prozessoren.

Zusätzliches Highlight sind die namensgebenden AMD PRO Technologien. Ein mehrschichtiger Sicherheitsansatz schützt sensible Daten, verhindert Ausfälle und reduziert die Ressourcenauslastung. So wird der Systemspeicher in Echtzeit verschlüsselt, als Vorsichtsmaßnahme gegen physische Angriffe.

Um die Ryzen Threadripper Pro nutzen zu können, benötigt man ein passendes Mainboard mit WRX80-Chipsatz. Die Mainboards bieten in der Regel acht DDR4-Slots für bis zu 2 Terabyte Arbeitsspeicher. Entsprechende Modelle sind ebenfalls bei ALTERNATE erhältlich.

Ein weiterer Pluspunkt ist die einfache Verwaltbarkeit der Ryzen Threadripper Pro. Netzwerkgeräte können ferngesteuert aktualisiert und repariert werden. Eine Überwachung, Wiederherstellung und Aufrüstung des Systems ist ebenfalls möglich. Die Wartung des Systems war nie einfacher.

Die Preise bei ALTERNATE beginnen bei 1.119 Euro. Für das Spitzenmodell, den Threadripper PRO 3995WX, werden 5.399 Euro fällig. Entsprechende Mainboards mit sWRX8-Sockel sind ab 919 Euro erhältlich.

0 0 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
pezert
pezert
2 Monate her

welcher normale mensch kann sich das noch leisten lol