Vorsicht: Wie Betrüger bei Facebook & Co. an eure Daten gelangen wollen

In eigener Sache: In den vergangenen Wochen und Monaten ist es vermehrt vorgekommen, dass sich Fake-Seiten auf Facebook & Co. an unsere LeserInnen gewandt haben, um sensible Daten zu ergaunern. Wie ihr diese Fakes erkennt und was wir gemeinsam dagegen tun können, erfahrt ihr hier!



Wie gehen die Betrüger vor?

Die Betrüger nutzen soziale Medien wie Facebook und Instagram, um sich Profile anzulegen, die auf den ersten Blick genauso aussehen wie tatsächlich existierende, reichweitenstarke Profile auf den jeweiligen Plattformen. Sie übernehmen das Profilbild, das Banner, Teile der Beschreibung sowie den Anzeigenamen. In manchen Fällen werden sogar die letzten Beiträge kopiert, damit es möglichst realistisch wirkt.

Anschließend suchen diese Betrüger direkten Kontakt zu Personen, die den Original-Seiten folgen oder Beiträge dort geliked haben. Die Kontaktaufnahme erfolgt dann über Freundschaftanfragen inklusive Nachricht, in der es heißt, man habe bei einem unserer Gewinnspiele gewonnen oder sei als Produkttester ausgewählt worden. Nun müsse lediglich noch ein Formular ausgefüllt bzw. weitere Daten übermittelt werden und schon werde der entsprechende Gewinn verschickt. Bitte folgt dieser Aufforderung auf keinen Fall und klickt auch nicht auf dubiose Links! Das alles dient einzig und allein dem Zweck, eure persönlichen Daten abzugreifen.

Wie erkennt man die Betrüger?

Solltet ihr eine solche Nachricht erhalten, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das Profil zu werfen. Handelt es sich um ein offizielles Profil von uns, so ist dieses auch mit einem blauen Haken versehen. Mittlerweile ist auch die „Techrush“-Seite bei Facebook mit einem solchen blauen Hake versehen.

Doch auch ohne blauen Haken können Betrüger eindeutig identifiziert werden. Egal ob Facebook, Instagram oder Twitter: Jede Seite hat, unabhängig vom Anzeigenamen, eine einzigartige ID, welche entweder unter- oder oberhalb des Anzeigenamens zu sehen ist.


Der einzigartige Benutzername ist rot markiert

Hier findet ihr die einzigartigen IDs all unserer Social-Media-Kanäle. Die Betrüger werden in der Regel leicht abgewandelte Formen dieser IDs verwenden. Es lohnt sich also, genauer hinzuschauen.

  • Techrush Facebook: techrush.de
  • Techrush Instagram: techrush.de
  • ALTERNATE Facebook: alternate.de
  • ALTERNATE Instagram: alternate.de
  • ALTERNATE Twitter: alternate_de

Außerdem versenden wir in der Regel keine Freundschaftsanfragen und fragen unter keinen Umständen nach Zahlungsinformationen wie Kreditkarten-Details! Nachrichten, die euch auf dubiose Formulare weiterleiten, könnt ihr also getrost ignorieren, oder im besten Fall direkt melden – was uns auch zum letzten Punkt führt.

Was können wir gemeinsam gegen die Betrüger unternehmen?

Letztlich bleibt uns nämlich nichts anderes übrig, als die Fake-Seiten immer wieder der jeweiligen Plattform zu melden. Aber auch das ist leider nicht immer direkt zielführend. Schon oft ist es vorgekommen, dass Facebook oder Instagram bei der ersten Meldung „keinen Regelverstoß“ feststellen konnten und die gemeldeten Profile noch einige Stunden lang ihr Unwesen treiben konnten, ehe sie endlich gelöscht wurden. Der Kontakt mit solch großen Plattformen wie Facebook ist eben manchmal etwas schleppend. Trotzdem ist das der einzige Weg, der zum Ziel führt. Und je mehr Personen diese Fake-Seiten melden, desto schneller sind sie in der Regel auch von der Bildfläche verschwunden.

Darum unsere Bitte: Solltet ihr einer Fake-Seite begegnen, meldet diese bitte direkt. Dann können wir gemeinsam verhindern, dass unschuldige Nutzer zu Schaden kommen.

5 4 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Fotopirat_berlin
Fotopirat_berlin
4 Monate her

Habe eben 2 Alternate Fake Account bei Insta gemeldet. Die sind dermaßen blöd bei der Truppe, die können keinen Regelverstoß feststellen und haben die Profile nicht gelöscht. Amerikanische Gurkentruppe 🙈🙉🙊🤷‍♂️