Sony sieht sich gezwungen, den Release von The Last of Us Part 2 ein weiteres Mal zu verschieben. Es ist schon die zweite Verzögerung innerhalb von sechs Monaten.


Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie dies akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einer externen dritten Partei bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.


Bereits im Oktober 2019 musste Sony die Veröffentlichung des beliebten Survival-Actionspiels nach hinten verschieben. Eigentlich sollte The Last of Us Part 2 dann am 29. Mai erscheinen. Doch wie nun bekannt geworden ist, muss Sony den Releasetermin erneut verschieben. Diesmal allerdings auf unbestimmte Zeit.

Als Grund gibt der Publisher logistische Schwierigkeiten an, die im Rahmen der Coronakrise entstanden sind. Auch die Veröffentlichung von Marvel’s Iron Man VR fällt den Problemen zum Opfer. Ansonsten seien keine weiteren Spiele des Publishers davon betroffen.



Entwicklerstudio Naughty Dog hat die Verschiebung von The Last of Us Part 2 in der Zwischenzeit ebenfalls bestätigt. In einem Facebook-Posting heißt es „Wir sind uns bewusst, dass diese Neuigkeit für euch genauso frustrierend ist wie für uns. […] Die gute Nachricht ist, dass wir die Entwicklungen an The Last of Us Part 2 beinahe abgeschlossen haben. Wir sind mittendrin die finalen Bugs zu beheben.“

0 0 votes
Artikel Bewertung