Razer: Gaming-Peripherie kommt im schlichten Office-Look

Heutzutage muss „Gaming-Equipment“ schön auffällig sein und wenn möglich in allen erdenklichen Farben leuchten. Razer schlägt mit den neuen Eingabegeräten „Pro Click“ und „Pro Type“ eine andere Richtung ein. Maus und Tastatur sind so schlicht gehalten, dass sie auch problemlos im Büro zum Einsatz kommen können.


Bild: Razer

Alles wird weiß: die neuen Eingabegeräte stecken in einem weißen Gewand und sollen primär für Büroarbeiten gedacht sein. Im Kern handelt es sich aber um High-End-Hardware, wie man sie auch von Razers Gaming-Peripherie kennt.

Pro Type: Mechanische Tastatur

Bei der Tastatur setzt Razer auf selbstentwickelte Tasten vom Typ Orange. Die mechanischen Schalter sollen sich leise Anschlagen lassen und dabei einen spürbaren Widerstand bieten. So soll schnelles und präzises Schreiben möglich sein. Razer verspricht eine Lebenszeit von 80 Millionen Klicks.

Im Gegensatz zu den meisten Gaming-Tastaturen bietet die Pro Type noch einen vollständigen Nummernblock. Verbunden wird die Pro Type per Bluetooth oder 2,4-GHz-Dongle mit bis zu vier Geräten. Aufgeladen wird sie über USB-C. Eine Akkuladung soll eine Einsatzzeit von bis zu 84 Stunden ermöglichen. Eine Hintergrundbeleuchtung darf natürlich auch nicht fehlen. Die verbauten LEDs leuchten allerdings nicht in 16,8 Millionen Farben, sondern lediglich in weiß.



Pro Click: Kabellose Maus

Die neue Maus ist so geformt, dass die Hand im 30-Grad-Winkel auf dem Gehäuse aufliegt. Dadurch soll sie auch in längeren Sessions einen bestmöglichen Komfort bieten. Aufgrund des Designs eignet sich die Pro Click allerdings ausschließlich für Rechtshänder. Die Tasten sind laut Razer für eine hohe Lebensdauer von 50 Millionen Klicks ausgelegt.

Unter der Haube steckt ein PixArt PMW-3389. Der Sensor kommt auch in einigen anderen Gaming-Mäusen zum Einsatz und bietet eine Abtastrate von bis zu 16.000 dpi. Auch die Maus kann sowohl per Bluetooth als auch über 2,4-GHz-Funk mit dem PC verbunden werden. Die Laufzeit beträgt dann 400 beziehungsweise 200 Stunden. Aufgeladen wird die Maus per USB-C-Kabel.



Die Tastatur ist zu einem Preis von 150 Euro erhältlich. Für die Maus werden 110 Euro fällig. Zusätzlich hat Razer auch ein farblich passendes Mauspad vorgestellt. Das Mauspad Pro Glide ist mit einem gleitfähigen Mikrofasergewebe bespannt und kostet 12 Euro.

Quelle: Razer

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments