Oneplus 7T Pro: High-End-Smartphone ab 760 Euro

Oneplus hat die Pro-Version des 7T offiziell vorgestellt. Hauptkamera und Prozessor bleiben im Vergleich zur Standardvariante unverändert. Die größte Änderung betrifft die Frontkamera.



Das Display des Oneplus 7T Pro ist 6,67 Zoll groß, an den Seiten ein wenig nach hinten gebogen und löst mit 3.120 x 1.440 Bildpunkten auf. Damit ist es größer und auch etwas hochauflösender als das Display des 7T. Die Bildwiederholrate ist bei beiden Modellen gleich und beträgt 90 Hertz. Bei der Pro-Version wird der Bildschirm jedoch nicht durch eine Notch unterbrochen. Die 16 Megapixel starke Frontkamera sitzt stattdessen in einem ausfahrbaren Modul.

An der Hauptkamera auf der Rückseite hat sich nichts getan. Es kommen die drei gleichen Linsen zum Einsatz, die auch im Oneplus 7T und davor auch schon im Oneplus 7 Pro verwendet wurden. Ein spezieller Nachtmodus soll auch in schlechten Lichtverhältnissen ansehnliche Aufnahmen ermöglichen.

Ein größerer Akku

Das Herzstück des Smartphones ist der derzeit schnellste Android-Prozessor auf dem Markt – ein Snapdragon 855 Plus. Aber auch das ist keine Verbesserung im Vergleich zum Oneplus 7T, denn dort wird der gleiche Chip verbaut. Dem Prozessor stehen acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher zur Seite.

Mit einer Kapazität von 4.085 mAh ist der Akku ein wenig größer geworden. Aufgeladen wird er per Warp Charge 30T innerhalb von 65 Minuten. Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz.

Oneplus 7TOneplus 7T Pro
Display 6,55 Zoll AMOLED-Display (2.400 x 1.080 Pixel)6,67 Zoll AMOLED-Display (3.120 x 1.440 Pixel)
KameraTriple-Kamera (Tele, Haupt, Ultraweitwinkel) Triple-Kamera (Tele, Haupt, Ultraweitwinkel)
Prozessor Snapdragon 855 PlusSnapdragon 855 Plus
RAM8 GByte8 GByte
Speicher128 GByte256 GByte
Akku3.800 mAh4.085 mAh
Preis599 Euro759 Euro

Lohnt sich der Kauf?

Das Oneplus 7t Pro ist 160 Euro teurer als das normale Oneplus 7T – und dafür hat es vergleichsweise wenige Verbesserungen zu bieten. Wirklich praktisch ist eigentlich nur der größere Akku und die größere Speicherausstattung. Die anderen Änderungen sind hauptsächlich kosmetischer Natur. Von daher würden wir prinzipiell eher zu dem günstigeren Oneplus 7T raten, welches ebenfalls eine High-End-Ausstattung zu bieten hat und bereits ab 599 Euro erhältlich ist.

Wer jedoch das Beste der Besten haben möchte, der kann bedenkenlos auch zum Oneplus 7T Pro greifen. Es kann auch mit der namhaften Konkurrenz von Samsung und Huawei mithalten. Verkaufsstart ist am 17. November 2019.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar