Nächste Videospielverfilmung: „Kingdom Come: Deliverance“ soll verfilmt werden

Medienberichten zufolge soll das Mittelalter-Rollenspiel „Kingdom Come: Deliverance“ verfilmt werden. Ob es ein Film oder eine Serie wird, sei allerdings noch nicht ganz klar.


Bild: Warhorse Studios

Wie aus den Berichten hervorgeht, arbeitet Warhorse-CEO Martin Fryvaldsky gemeinsam mit Erik Barmack und seinem Studio Wild Sheep Content an der Umsetzung. Barmack produzierte in der Vergangenheiten bereits TV-Serien wie Dark oder The Rain.

Ähnlichkeiten mit „The Witcher“

In einem Gespräch mit dem Magazin Variety zieht Barmack Parallelen zu „The Witcher“. Das Spiel hat erst im vergangenen Jahr eine eigene Serie auf Netflix bekommen und habe viele Gemeinsamkeiten mit „Kingdom Come: Deliverance“. Beide Rollenspiele würden sich stark auf ihre Erzählungen fokussieren, weshalb sie auch ausreichend Stoff für eine Film- oder Serien-Umsetzung bieten würden.



Noch gibt es viele unbekannte Variablen. Über den Inhalt sowie den Cast der Verfilmung gibt es noch keinerlei Informationen. So könnte es sein, dass die Verfilmung zwar das Setting des Spiels aufgreift, allerdings eine komplett eigene Geschichte erzählen möchte. Auch ein grobes Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest.

Kingdom Come: Deliverance spielt im Jahre 1403 und handelt von der Widerstandsbewegung gegen den König von Ungarn anschließt. Das Spiel verzeichnet auf Steam 79% positive Bewertungen.

Sollte es weitere Informationen geben, werden wir den Artikel selbstverständlich an dieser Stelle aktualisieren.

Quelle: Variety

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments