Steigende Verkaufszahlen: Der PC ist doch noch nicht am Ende

Seit Jahren wird uns das Ende des PCs prophezeit. Es gibt neue Konsolen? Oh nein, dann wird ja niemand mehr am PC zocken. Die Gaming-Branche erzielt einen Großteil das Umsatzes über Mobile-Games? Oh nein, dann ist der PC ja schon quasi tot…


Und trotzdem sitzen wir noch vor unserem Rechner und zocken Final Fantasy 15 mit einer Grafik, von denen andere nur träumen können. Der PC ist eben noch nicht am Ende und aktuelle Zahlen können es auch belegen.

Beste Wachstumsrate seit 2012

Okay, die Verkaufszahlen der vergangenen Jahre waren tatsächlich eher überschaubar. Aber das zweite Quartal 2018 lief so erfolgreich, wie seit 2012 nicht mehr. Endlich konnte man einen steigenden Umsatz verbuchen. Das erste mal seit sechs Jahren! Laut TheRegister wurden insgesamt 62,3 Millionen Geräte ausgeliefert. Ein Plus von 2,7 Prozent wenn es nach der Rechnung von IDC geht.

Das liegt jedoch weniger an den Gamern, sondern eher an einer Umrüstungswelle der Unternehmen. Denn diese stellen ihren Betrieb langsam aber sicher auf Windows 10 um. Dementsprechend konnten „Business-Hersteller“ wie HP, Lenovo oder Dell die meisten Geräte absetzen, gefolgt von Apple und Acer.

Analysten gehen davon aus, dass der Boom noch etwa zwei Jahre lang anhalten könnte. Dann würde der PC-Markt, wie zuvor schon, weiter schrumpfen. Der PC ist tot – lang lebe der PC!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar