Plant Netflix eine Diablo-Serie?

Die Website revengeofthefans hat kürzlich ein heißes Gerücht in Umlauf gebracht. Netflix soll angeblich daran interessiert sein, eine Serie zu Blizzards Spiele-Hit „Diablo“ zu entwerfen. Einen Autor soll die Streaming-Plattform schon gefunden haben.


© Blizzard

Game of Thrones, Herr der Ringe, The Witcher und viele mehr – Die Liste an (kommenden) Fantasy-Serien scheint kein Ende nehmen zu wollen. Mit Diablo könnte nun ein weiterer Hochkaräter hinzukommen.

Mit „Hellboy“ Drehbuchautor

Dem Gerücht zu Folge hat sich Netflix bereits mit Andrew Cosby, dem Drehbuchautor des kommenden „Hellboy“-Reboots geeinigt. Der Film erscheint erst 2019, soll in Hollywood-Kreisen allerdings schon gute Kritiken bekommen haben.  Cosby wäre damit ein passender Mann, um das (bislang) dreiteilige Rollenspiel in ein Serienformat zu übertragen.

Die Geschichte der Spielereihe sollte größtenteils bekannt sein. Kurz zusammengefasst geht es darum, dass man einen Helden aus der Vogelperspektive steuert, um die Fantasy-Welt vom Schrecken des Dämonenfürsten „Diablo“ zu befreien. „Looten und Leveln“ nimmt viel Zeit in Anspruch, die Story kommt dabei aber auch nicht zu kurz. Von daher sollte Cosby auch genügend Stoff haben, um die Serie mit Inhalten zu füllen.

Bei der Serie könnte es sich, genau wie bei Castlevania, um eine Animationsserie handeln. Momentan gibt es dazu weder von Blizzard, noch von Netflix eine Stellungnahme. Sollte an dem Gerücht etwas dran sein, könnte es aber eventuell schon zur Blizzcon ein paar Informationen geben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar