Firefox 55: Wie Phoenix aus der Asche?

Anfang August kommt Firefox Version 55 und mit ihr die wohl beste Neuerung seit Jahren: weniger Speicherverbrauch UND wesentlich schnellere Ladezeiten. Hat Firefox noch eine Chance?

15 Sekunden statt 8 Minuten – da rennt der Fuchs

In einem Testszenario ließen die Entwickler den Internetbrowser ganze 1700 Tabs gleichzeitig laden. Wer kennt das nicht, wenn man auf Youtube mehr und mehr Tabs „für später“ öffnet? Für diese Mammutaufgabe waren vor Version 55 ganze 8 Minuten nötig. Jetzt schafft Firefox die gesamte Rechenleistung in nur 15 Sekunden.

Speicherhunger ade: 75% weniger RAM-Auslastung in Firefox 55

Im selben Test „fraß“ der nun sehr flinke Browser sogar nur 0,5 GB Arbeitsspeicher. Zum Vergeich: Die Versionen 52 bis 54 gönnten sich für die gleiche Aufgabe 2 GB vom kostbaren RAM. Dietrich Ayala, der Mozilla-Entwickler, der diesen Test durchführte fand dann auch den passenden Ausdruck um Firefox 55 zu beschreiben: „Superf*ck*ngfast“.

Quellen: Chip & Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Firefox 55: Wie Phoenix aus der Asche?"

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz